5 Gründe, warum Hunde Kot fressen

Kotfressen ist für Hunde grundsätzlich Normalverhalten. Pferdeäppel, Kaninchenköttel und die Hinterlassenschaften anderer Pflanzenfresser gehören in geringer Menge zum natürlichen Nahrungsrepertoir.
Doch einige Hunde fressen auch den Kot ihrer Artgenossen, den eigenen oder den des Menschen.
Das ist nicht normal.
Folgende Ursachen können dahinter stecken.

Ursachen für das Kotfressen

Sie haben Hunger

Betroffen sind vor allem Hunde, die aufgrund organischer Erkrankungen ein dauerhaftes Hungergefühl haben. Beispiel: Pankreasinsuffizienz, Diabetes,… Sie können ihre Nahrung nicht mehr ausreichend verdauen und verhungern unbehandelt regelrecht.

Auch ein starker Wurmbefall verursacht Hunger, weil die Würmer fleißig mitessen. Sie schwächen in großer Zahl den Hund, der dann wiederum einen höheren Energiebedarf hat.

Hunde, die in der Welpen- und Junghundezeit Nahrungsmangel ausgesetzt waren, werden oft ihr Leben lang von einer Grundangst beherrscht, nicht genug zu Fressen zu bekommen. Das muss nicht zwangsläufig schlechte Haltung als Ursache haben. Viele großwüchsige Rassen werden im Wachstum übermäßig schlank gehalten. Was heute leider nötig zu sein scheint, um die Veranlagung für Gelenkserkrankungen nicht noch weiter zu fördern, führt aber zu einer Traumatisierung des Cortisol-Stresssystems. Die betroffenen Hunde bleiben lebenslang empfindlicher für Cortisolstress, sind allgemein stressempfindlicher und zeigen eher Verhaltensauffälligkeiten als die meisten ihrer Artgenossen.

Mangelerscheinungen

Mangelerscheinungen sind eher selten. Sie treten in der Regel in Verbindung mit den oben genannten Krankheiten auf.

Manchmal kann auch Magenübersäuerung die Ursache sein. Die meisten Hunde fressen in diesem Fall Gras, einige aber auch Kot.

Sie möchten Aufmerksamkeit

Einige Hunde sind glücklich über jeden kleinen Moment der Aufmerksamkeit ihres Halters. Es ist ihnen egal, ob diese positiv oder negativ ist, solange sie beachtet werden. Ein Halter, der schimpft, ist besser als einer, der sie nicht beachtet.

Kot schmeckt lecker

Fertigfutter enthält heutzutage leider viel zu häufig Geschmacksverstärker, die teilweise auch noch im Kot zu finden sind. Dazu kommt, dass das Hundefutter aufgrund schlechter Qualität unzureichend verdaut wird und immer noch ein bisschen nach Futter riecht und schmeckt.

Besonders die menschlichen Hinterlassenschaften werden aus diesem Grund gern gefressen.

Schlechte Haltung während Welpen- und Junghundezeit

Eine Haltung mit wenig Außenreizen, im Zwinger, Schuppen oder auf sogenannten Welpenfarmen führt zu einem Dopaminmangel. Diese Hunde reagieren später überempfindlich auf Dopamin und rutschen schnell in Stereotypien. Vor allem in Verbindung mit Nahrungsmangel neigen solche Hunde zum Kotfressen.

Was hilft gegen Kotfressen beim Hund?

  • Gesundheitscheck und ggf. Behandlung vorhandener Krankheiten
  • Entwurmung
  • Nahrungsumstellung auf hochwertiges Futter, welches aber dennoch satt macht
  • Förderung des Selbstbewusstseins des Hundes durch Erfolgserlebnisse
  • Beschäftigung mit dem Hund und vor allem Mehrbeachtung von positivem Verhalten
  • Regelmäßige Gabe von Grünem Pansen, Blättermagen und Harzer Roller
  • Gegenkonditionierung oder Abschreckmaßnahmen
5 Gründe, warum Hunde Kot fressen
3.2 (63.33%) 6 votes

Schon gelesen?

cbd fuer hunde

CBD für den Hund – Naturheilmittel aus Cannabis – Werbung

Neben herkömmlichen Medikamenten für Hunde sind heute auch immer mehr Naturheilmittel auf dem Markt zu …

7 Kommentare

  1. Interessanter Artikel, eine Freundin von mir hat das Problem mit ihrem Hund und ist völlig ratlos. Werde ihr den Artikel direkt mal weiterleiten, vielleicht hilft es ihr ja.

    • Hallo Mel,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Freut mich dass dir der Artikel gefällt. Und noch mehr freuen würde es mich, wenn er deiner Freundin weiterhilft.

      Herzliche Grüße
      Manuela

  2. Neumann,Karl-Heinz

    Hallo Manuela

    Zum Thema „Kot fressen“

    Was gut gegen das Kotfressen hilft, sehr einfach zu beschaffen und auch noch kostengünstig ist: Harzer Käse (auch Stinkkäse genannt und fast überall im Handel).

    Vor dem Gassi gehen dem Hund ein viertel Stückchen einer Harzer Käse-Scheibe verabreichen. Das ganze über 3-5 Tage weiterführen und langsam auslaufen lassen (die verabreichten Stücke immer kleiner machen).

    Diesen Tipp habe ich von einem anderen Hundehalter bekommen, der ihn wiederum von seinem Tierarzt hat.

    LG Karl-Heinz und Schäfenwuffimädchen Tessa

  3. Mein Hund , ein Shi Tzu, hat auch Kot gefressen.Harzer Roller brachte nichts.Dann fing ich an Frischfutter zu geben. Er hat die Haufen nur noch beschnüffelt .Gott sei Dank.

  4. Witzig, in dem einen Beitrag wird davor gewarnt dem Hund Würstchen oder Leberwurst zu geben und im nächsten Beitrag wird dann das „Leberwurstbrot“ gegen Kotfressen empfohlen! Hmm, okay

    • Vielen Dank für den Hinweis, liebe Steffi.
      Dieser Artikel ist schon fünf Jahre alt. Damals habe ich auf sowas tatsächlich noch nicht geachtet. Ich habe es oben im Beitrag ergänzt. Leberwurst gibt es zum Glück auch ohne Nitrit.
      LG Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.