Hundezahnbürsten im Test: Mit der richtigen Bürste werden die Hundezähne sauber

Für jeden Hundeliebhaber steht die Gesundheit des Vierbeiners an erster Stelle – aber dennoch wird die Mund- und Zahnhygiene nicht selten unterschätzt. Hand aufs Herz: Auch ich gebe zu, dass ich mir bisher noch keine Gedanken darüber gemacht habe, ob ich meiner Fellnase eigentlich die Zähne putzen sollte. Natürlich achte ich auf eine gesunde Fütterung und viel Bewegung bei meinem Hund, aber an die Zahnpflege habe ich noch keine Gedanken verschwendet. Sie gehört jedoch zur Pflege deines Hundes!

Das hat sich nun geändert, denn aus dem Freundeskreis habe ich erfahren, dass es doch viele Hundehalter gibt, die täglich die Zähne ihres Hundes putzen. Nur durch eine gute Zahnprophylaxe können die übermäßige Zahnsteinbildung und damit einhergehende Zahnprobleme wie Zahnfleischentzündungen und andere Erkrankungen effektiv verhindert werden. Ich habe also einen großen Hundezahnbürsten Test durchgeführt, denn natürlich wollte ich es genauer wissen. Tatsächlich ist mir dabei aufgefallen, dass es viele Informationen zu diesem Thema gibt. Es werden zahlreiche verschiedene Zahnbürsten für Hunde angeboten – sogar elektrische Varianten sind darunter! Da ist es nicht so einfach, die beste Hundezahnbürste für den Vierbeiner zu finden.

Doch keine Panik: Ich helfe Dir gerne bei Deiner Auswahl. Lies hier im Hundezahnbürsten Vergleich, welche verschiedene Arten von Zahnbürsten für Fellnasen es gibt, worauf Du bei der Anschaffung achten solltest und welche Marken empfehlenswerte Produkte anbieten. Zu guter Letzt erfährst Du natürlich auch, wie Du Deinen Hund – auch im Alter noch – an das Zähneputzen gewöhnen kannst. Lass Dir schon einmal gesagt sein, dass es funktioniert. Ich habe es ausprobiert und bin mit viel Geduld und vielen zuckerfreien Leckerlis ans Ziel gekommen. Sorgen wir also gemeinsam dafür, dass Dein Hund Dich bald mit einem strahlenden Hundelächeln anschauen wird.

Die besten Hundezahnbürsten aus unserem Test im Vergleich

Preistipp
BEAPHAR - Zahnbürste Für Hunde Und Katzen - Entfernt Zahnbelag - Gründliche Reinigung - Doppelkopfzahnbürste - Spezieller Borstenschnitt - Ergonomischer Griff
ideal für Zahnfleischgesundheit
TRIXIE Zahnpflege 4 Stück Satz für Hund, Für die Rundum-Pflege der Hundezähne, Ohne Strom
beste Alternative
Canosept Zahnpflege Hund (3-teiliges Set) - Hundezahnbürste – Hundezahnpasta – Fingerlinge Hunde - Zahnbürste Hund - Hunde Zahnpflege - Zur Zahnreinigung Hund bei Mundgeruch Hund - Zahnstein Hund
unsere Empfehlung
emmi-pet 2.0 Ultraschall Zahnbürste, Batteriebetrieben, Hund & Katze - Geräuschlos & ohne Schrubben, Bekämpft Zahnstein, Mundgeruch & Zahnfleischentzündungen, Hundezahnbürste + Hundezahnpasta, Grün
Beaphar
TRIXIE
Canosept
emmi-pet
Art
Klassisch
Klassisch
Klassisch + Finglering
Ultraschall-Zahnbürste
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Zahnbrüste
  • Finger-Zahnbrüste
  • Finger-Massagebürste
  • Zahncreme mit Minze
  • Zahnbrüste
  • Fingerling
  • Zahnpasta
  • Ultraschall-Zahnbrüste
  • Ladestation
  • Ultraschall-Aufsätze
  • Ultraschall-Zahncreme
2,29 EUR
6,92 EUR
16,99 EUR
169,90 EUR
Preistipp
BEAPHAR - Zahnbürste Für Hunde Und Katzen - Entfernt Zahnbelag - Gründliche Reinigung - Doppelkopfzahnbürste - Spezieller Borstenschnitt - Ergonomischer Griff
Beaphar
Art
Klassisch
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Zahnbrüste
2,29 EUR
ideal für Zahnfleischgesundheit
TRIXIE Zahnpflege 4 Stück Satz für Hund, Für die Rundum-Pflege der Hundezähne, Ohne Strom
TRIXIE
Art
Klassisch
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Finger-Zahnbrüste
  • Finger-Massagebürste
  • Zahncreme mit Minze
6,92 EUR
beste Alternative
Canosept Zahnpflege Hund (3-teiliges Set) - Hundezahnbürste – Hundezahnpasta – Fingerlinge Hunde - Zahnbürste Hund - Hunde Zahnpflege - Zur Zahnreinigung Hund bei Mundgeruch Hund - Zahnstein Hund
Canosept
Art
Klassisch + Finglering
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Zahnbrüste
  • Fingerling
  • Zahnpasta
16,99 EUR
unsere Empfehlung
emmi-pet 2.0 Ultraschall Zahnbürste, Batteriebetrieben, Hund & Katze - Geräuschlos & ohne Schrubben, Bekämpft Zahnstein, Mundgeruch & Zahnfleischentzündungen, Hundezahnbürste + Hundezahnpasta, Grün
emmi-pet
Art
Ultraschall-Zahnbürste
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Ultraschall-Zahnbrüste
  • Ladestation
  • Ultraschall-Aufsätze
  • Ultraschall-Zahncreme
169,90 EUR

Was ist eine Hundezahnbürste?

Eine Hundezahnbürste ist eine Zahnbürste, die speziell für die Reinigung der Hundezähne konzipiert ist. Sie ähnelt den Zahnbürsten für uns Menschen, ist aber in puncto Form und Größe auf das Hundegebiss abgestimmt. Hundezahnbürsten haben außerdem weichere Borsten als unsere Modelle, damit das empfindliche Zahnfleisch der Vierbeiner geschont wird.

Man unterscheidet mehrere Arten von Hundezahnbürsten. Beliebt sind Fingerlinge, die einfach auf den Finger gesteckt und von Vierbeinern oft gut akzeptiert werden. Aber auch doppelköpfige Zahnbürsten und sogar Ultraschallzahnbürsten werden im Handel angeboten. Hundezahnbürsten sind ein wichtiges Werkzeug, um für eine gute Mundhygiene bei Hunden zu sorgen. Damit kannst Du Plaque, Zahnbelag und Zahnstein entfernen. Auch Zahnfleischentzündungen und andere Zahnprobleme bei Hunden lassen sich durch eine ordentliche Zahnpflege vermeiden.

Hundezahnbürste

Warum ist die Zahnpflege für Hunde wichtig?

„Warum sollte ich meinem Hund die Zähne putzen? Der Wolf putzt seine Zähne doch auch nicht!“ Dieses Argument ist häufig zu hören, wenn es um die Zahnpflege für Hunde geht. Tatsächlich berücksichtigt diese Denkweise aber nicht, dass der Hund unter ganz anderen Voraussetzungen lebt als der Wolf. Letzterer ernährt sich wieder von Nass- noch von Trockenfutter und hat auch keine erblich bedingten Zahnprobleme, die ihm in jahrzehntelanger Zucht angezüchtet wurden. Du siehst also: Der Vergleich hinkt an allen Ecken und Enden.

Leider sind tatsächlich viele Hunde von rassetypischen Zahnproblemen betroffen. Ein häufiges Problem ist übermäßiger Zahnstein – also der deutlich sichtbare Teil des Zahnbelags, der auch als Plaque bezeichnet wird. Dieser bildet sich durch Futterreste, die Bakterien enthalten. Diese Mischung wird mit der Zeit hart, sodass Zahnstein entsteht. Infolgedessen drohen Zahnfleischentzündungen, Mundgeruch und andere Erkrankungen der Mundhöhle und der Zähne. Begünstigt wird Zahnstein unter anderem durch folgende Faktoren:

  • Viel Zucker: Futtermittel für Hunde enthalten häufig große Mengen an Zucker – und dieser ist bekanntlich schlecht für die Zähne. Achte also darauf, ausschließlich zuckerfreies Futter anzubieten. Zucker hat für den Hund keinen ernährungsphysiologischen Nutzen, sondern soll nur dazu dienen, die Akzeptanz des Futters zu erhöhen.
  • Ausschließliche Fütterung von Nassfutter und Trockenfutter: Weder Nass- noch Trockenfutter ist gut für die Zähne. Das Futter bleibt an den Zähnen kleben und erhöht die Gefahr für Zahnsteinbildung. Fütterst Du gelegentlich auch größere Stücke rohen Fleisches sowie Kauknochen, entsteht ein natürlicher Abrieb an den Zähnen, sodass sich weniger Zahnstein bildet.
  • Zu wenig Bewegung: Ein Hund, der sich zu wenig bewegt, produziert zu wenig Speichel. Dieser wird aber benötigt, um Bakterien und Futterreste aus dem Maul zu schwemmen und dadurch die Zahnsteinbildung zu reduzieren. Animiere Deinen Hund zu ausreichend Bewegung, um den Speichelfluss anzuregen.
  • Genetik: Bei manchen Hunden stehen die Zähne rassebedingt so eng im Kiefer, dass die Flora in der Mundhöhle beeinträchtigt wird. Kleine Hunde sind aufgrund ihrer genetischen Anlagen daher häufiger von Zahnstein betroffen.

Übermäßiger Zahnstein muss beim Tierarzt regelmäßig entfernt werden, was teuer und stressig ist – sowohl für Dich als auch für Deinen Hund. Häufig benötigt der Vierbeiner sogar eine Narkose für die Prozedur. Die starke Zahnsteinbildung lässt sich durch eine gute Zahnprophylaxe und das Zähneputzen beim Hund eindämmen. Eine Verbesserung kann oft schon erzielt werden, indem regelmäßig Kauspielzeuge mit zahnpflegenden Eigenschaften angeboten werden. Dadurch wird ein Abrieb an den Zähnen erzeugt und die Speichelproduktion angeregt. Darüber hinaus kann das gelegentliche Zähneputzen mit Hundezahnbürste und Hundezahnpasta wahre Wunder bewirken, sodass sich gar nicht erst Entzündungen oder Erkrankungen ausbreiten können.

Hundezahnbürste Hund

Welche Arten von Hundezahnbürsten gibt es?

Doch welche Hundezahnbürste sollst Du nun kaufen? Das ist in der Tat eine gute Frage. Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass im Handel unterschiedliche Arten von Hundezahnbürsten angeboten werden. Alle Arten haben Vorteile und Nachteile, sodass Du Dich vorab genau damit auseinandersetzen solltest, um die beste Hundezahnbürste auszusuchen. Folgende Arten von Zahnbürsten für Vierbeiner gibt es im Handel:

Klassische Hundezahnbürste

Diese Zahnbürste ähnelt optisch dem Modell für Menschen. Sie hat einen Griff und einen Bürstenkopf. Die Borsten sind so ausgerichtet, dass der Zahn von beiden Seiten und von oben gleichzeitig gereinigt werden kann. Laut Warentest sind sie in der Regel elastisch,  um das Zahnfleisch zu schützen. So hat der Vierbeiner beim Zähneputzen kein unangenehmes Gefühl. Die wichtigsten Vorteile sind:

  • robust
  • preiswert
  • einfach in der Anwendung

Hundebesitzer nutzen häufig zusätzlich eine Zahnpasta mit leckerem Geschmack. Das erhöht die Akzeptanz, da die Hundezahnpasta wie ein Leckerli wirkt. Gleichzeitig wird der Zahnbelag damit besser entfernt und die Zahnreinigung ist effektiver. Dennoch erfordert die Handhabung Vertrauen und ein gewisses Training.

Hundezahnbürsten als Fingerlinge

Es handelt sich hierbei um eine elastische Hülle, die Du über den Finger stülpst. Die Hülle hat dann die Borsten an der Oberseite. Mit der Fingerzahnbürste kannst Du das Gebiss sehr sanft und behutsam reinigen. Du hast ein gutes Gespür dafür, was Du im Maul Deines Hundes gerade tust. Daher hat die Fingerzahnbürste einige Pluspunkte:

  • gute Akzeptanz durch den Hund
  • perfekt für kleine Rassen und sensible Fellnasen
  • Beläge lassen sich effektiv beseitigen

Fingerlinge können ebenfalls mit Zahncreme für Hunde ergänzt werden. Sie sind sehr preiswert und robust, allerdings muss das Zähneputzen auch damit erst langsam geübt werden, damit der Putzvorgang stressfrei klappt.

Elektrische Hundezahnbürste (mit Ultraschall)

Schallzahnbürsten für Hunde sind elektrischen Zahnbürsten für Menschen sehr ähnlich. Sie arbeiten in der Regel mit Ultraschall. Die Ultraschallzahnbürste muss daher nicht schrubbend über das Hundegebiss bewegt werden. Zahnstein und Beläge werden durch die Schwingungen automatisch entfernt. Dadurch ergeben sich viele Pluspunkte:

  • effektive Hundezahnpflege mit guter Mundhygiene
  • Karies, Zahnstein und andere Zahnprobleme werden optimal vorgebeugt
  • ideal für ängstliche Hunde, die keine Handzahnbürsten akzeptieren, mit denen geschrubbt werden muss

Ultraschallzahnbürsten arbeiten geräuschlos und können natürlich mit Zahnpasta kombiniert werden, um Bakterien im Mundraum zuverlässig abzutöten. Meist werden sie mit Ladestation und mehreren Aufsätzen angeboten. Natürlich sind die Anschaffungskosten für eine solche Ultraschallzahnbürste hoch, aber aufgrund der perfekten Ergebnisse und der einfachen Handhabung lohnt sich die Investition – vor allem für Vierbeiner, die zu Zahnschmerzen, Mundgeruch, Karies und Zahnfleischentzündungen neigen.

Kauspielzeug als Hundezahnbürste

Im Handel werden auch Kauspielzeuge aus verschiedenen Materialien angeboten, die nebenbei die Zähne putzen sollen. Sie kombinieren den Effekt des mechanischen Abriebs und den erhöhten Speichelfluss. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • gute Akzeptanz gerade bei kaufreudigen Hunden
  • die Zähne werden nebenbei und spielerisch gepflegt
  • keine Eingewöhnung notwendig

Das Ergebnis im Hinblick auf die Zahnpflege ist aber nicht so gut wie beim richtigen Zähneputzen. Meines Erachtens eignen sich solche Kauspielzeuge nur dann als Ersatz zur manuellen Zahnpflege, wenn der Vierbeiner gute Zähne hat und nicht zu Zahnstein oder anderen Zahnproblemen neigt. Andernfalls können die Zahnpflegespielzeuge höchstens eine Ergänzung zum Zähneputzen darstellen.

Fest steht: Abgesehen von den Kauspielzeugen zur Zahnpflege benötigen alle Zahnbürsten für Hunde eine gewisse Eingewöhnungszeit und ein intensives Training mit dem Hund. Andernfalls wird das Zähneputzen jedes Mal zur Qual. Dazu aber später noch mehr.

Hundezahnbürste für Hunde

Hundezahnbürste kaufen: diese Kaufkriterien sind wichtig für Deine Anschaffung

Es ist nicht so einfach, die beste Hundezahnbürste auszusuchen – weil es einfach so viele verschiedene Modelle im Handel gibt. Welches Produkt Du wählst, hängt von zahlreichen Aspekten ab. In erster Linie muss die Bürste zu Deinem Vierbeiner passen, aber auch weitere Kriterien spielen bei der Anschaffung eine Rolle. In der folgenden Kaufberatung erläutere ich Dir die wichtigsten Punkte, die Du beim Kauf einer Hundezahnbürste beachten solltest, gerne ausführlicher. Damit sollte Dir die Kaufentscheidung leichter fallen.

Art der Zahnbürste

Wie oben beschrieben, werden im Handel viele Arten von Zahnbürsten für Hunde angeboten. Welche Art Du wählst, hängt vor allem von Deinem Hund ab. Generell ist es empfehlenswert, erst einmal mit einem Fingerling einzusteigen, denn dann hast Du ein gutes Gespür für die Zahnreinigung und erreichst auch die Zahnzwischenräume gut. Alternativ kannst Du versuchen, den Vierbeiner an eine weiche Handzahnbürste zu gewöhnen.

Ängstigt sich Dein Hund sehr, bietet es sich an, eine Ultraschallzahnbürste zu verwenden. Sie macht im Betrieb kein Geräusch und die unangenehmen, schrubbenden Bewegungen fallen weg. Ein Kauspielzeug für die Zahnreinigung ist immer noch besser, als gar nicht die Zähne zu reinigen. Vielleicht musst Du unterschiedliche Arten von Zahnbürsten ausprobieren, um herauszufinden, welche Variante Dein Hund am besten akzeptiert.

Handzahnbürste für Hunde

Material

Zahnbürsten können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Häufig kommt Kunststoff zum Einsatz, weil es einfach zu reinigen und preiswert ist. Naturkautschuk ist ebenfalls ein beliebtes Material. Aber auch Hundezahnbürsten aus Bambus oder Holz werden im Handel angeboten. Wenn Du natürliche Materialien bevorzugst, liegst Du mit einem solchen Modell richtig.

Zahnfleischschutz

Hunde haben ein sehr empfindliches Zahnfleisch. Deshalb sind Hundezahnbürsten mit harten Borsten absolut ungeeignet. Sie greifen das Zahnfleisch an und führen zu Blutungen. Achte also darauf, dass die Zahnbürste wirklich weiche Borsten hat, damit Du Deinen Vierbeiner nicht versehentlich verletzen kannst.

Qualität und Sicherheit

Eine hohe Qualität ist auch beim Kauf der Hundezahnbürste wichtig. Denn: Hunde schlucken alles herunter, was sie in den Mund bekommen. Bricht der Bürstenkopf ab, wird der Vierbeiner diesen verschlucken. Dann drohen teils gefährliche Komplikationen – gerade bei Welpen und kleinen Hunden. Eine ordentliche Verarbeitung verhindert, dass die Hundezahnbürste bricht.

Bei Fingerlingen musst Du auf eine gute Passform achten. Die Fingerzahnbürste darf beim Putzen nicht vom Finger rutschen. Dann könnte Dein Hund sie verschlucken, was ebenfalls zu gesundheitlichen Problemen führen könnte. Natürlich sollten alle Zahnbürsten für Hunde aus unbedenklichen und ungiftigen Materialien bestehen und beispielsweise frei von Weichmachern sein.

Gute Handhabung

Mit einer Hundezahnbürste solltest Du alle Ecken des Gebisses gut erreichen können. Nur so kannst Du Reste von Futter, Zahnbeläge und Bakterien überall entfernen. Die Zahnbürste muss daher eine durchdachte Form bieten sowie ausreichend groß und wendig sein.

Damit das Zähneputzen auch für Dich angenehm ist, sollte der Griff ergonomisch gestaltet sein. Ideal sind gummierte Griffe mit einer Griffmulde. Dann liegt die Zahnbürste gut in der Hand und Du bekommst keine Schmerzen, selbst wenn das Putzen mal etwas länger dauern sollte.

Zubehör und Lieferumfang

Bei vielen Hundezahnbürsten ist der Lieferumfang spärlich und Du bekommst wirklich nur die eigentliche Zahnbürste geliefert. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel, denn manche Bürsten beinhalten auch etwas Zubehör wie etwa:

  • Wechselaufsätze
  • kleine Reinigungsbürsten
  • Etuis für den Transport

Vergleiche also auch den Lieferumfang, wenn Du eine Hundezahnbürste kaufen möchtest.

Hundezahnbürste kaufen

Welche Marken führen empfehlenswerte Hundezahnbürsten?

Hundezahnbürsten werden mittlerweile von vielen Herstellern angeboten. Fast jede größere Marke für Tierbedarf hat auch Zahnbürsten für Fellnasen im Angebot. Empfehlenswert sind dabei vor allem die Produkte der folgenden Hersteller, da sie durch gute Kundenbewertungen und herausragende Testergebnisse aus Vergleichen hervorgehen:

Teilweise genügt ein Besuch im Tierfachgeschäft vor Ort, um eine Hundezahnbürste zu kaufen. Die größere Auswahl hast Du aber natürlich, wenn Du Dich im Internet umsiehst. Hier bieten große Portale wie eBay und Amazon eine vielfältige Produktpalette. Du kannst direkt die Kaufbewertungen lesen und so viele verschiedene Modelle miteinander vergleichen. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Du letztlich die beste Hundezahnbürste für Deinen Fellfreund auswählst.

Preistipp
BEAPHAR - Zahnbürste Für Hunde Und Katzen - Entfernt Zahnbelag - Gründliche Reinigung - Doppelkopfzahnbürste - Spezieller Borstenschnitt - Ergonomischer Griff
ideal für Zahnfleischgesundheit
TRIXIE Zahnpflege 4 Stück Satz für Hund, Für die Rundum-Pflege der Hundezähne, Ohne Strom
beste Alternative
Canosept Zahnpflege Hund (3-teiliges Set) - Hundezahnbürste – Hundezahnpasta – Fingerlinge Hunde - Zahnbürste Hund - Hunde Zahnpflege - Zur Zahnreinigung Hund bei Mundgeruch Hund - Zahnstein Hund
unsere Empfehlung
emmi-pet 2.0 Ultraschall Zahnbürste, Batteriebetrieben, Hund & Katze - Geräuschlos & ohne Schrubben, Bekämpft Zahnstein, Mundgeruch & Zahnfleischentzündungen, Hundezahnbürste + Hundezahnpasta, Grün
Beaphar
TRIXIE
Canosept
emmi-pet
Art
Klassisch
Klassisch
Klassisch + Finglering
Ultraschall-Zahnbürste
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Zahnbrüste
  • Finger-Zahnbrüste
  • Finger-Massagebürste
  • Zahncreme mit Minze
  • Zahnbrüste
  • Fingerling
  • Zahnpasta
  • Ultraschall-Zahnbrüste
  • Ladestation
  • Ultraschall-Aufsätze
  • Ultraschall-Zahncreme
2,29 EUR
6,92 EUR
16,99 EUR
169,90 EUR
Preistipp
BEAPHAR - Zahnbürste Für Hunde Und Katzen - Entfernt Zahnbelag - Gründliche Reinigung - Doppelkopfzahnbürste - Spezieller Borstenschnitt - Ergonomischer Griff
Beaphar
Art
Klassisch
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Zahnbrüste
2,29 EUR
ideal für Zahnfleischgesundheit
TRIXIE Zahnpflege 4 Stück Satz für Hund, Für die Rundum-Pflege der Hundezähne, Ohne Strom
TRIXIE
Art
Klassisch
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Finger-Zahnbrüste
  • Finger-Massagebürste
  • Zahncreme mit Minze
6,92 EUR
beste Alternative
Canosept Zahnpflege Hund (3-teiliges Set) - Hundezahnbürste – Hundezahnpasta – Fingerlinge Hunde - Zahnbürste Hund - Hunde Zahnpflege - Zur Zahnreinigung Hund bei Mundgeruch Hund - Zahnstein Hund
Canosept
Art
Klassisch + Finglering
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Zahnbrüste
  • Fingerling
  • Zahnpasta
16,99 EUR
unsere Empfehlung
emmi-pet 2.0 Ultraschall Zahnbürste, Batteriebetrieben, Hund & Katze - Geräuschlos & ohne Schrubben, Bekämpft Zahnstein, Mundgeruch & Zahnfleischentzündungen, Hundezahnbürste + Hundezahnpasta, Grün
emmi-pet
Art
Ultraschall-Zahnbürste
Zahnfleischschutz
Lieferumfang
  • Ultraschall-Zahnbrüste
  • Ladestation
  • Ultraschall-Aufsätze
  • Ultraschall-Zahncreme
169,90 EUR

Dem Hund die Zähne putzen? So klappt die Prozedur

Bevor Du damit beginnen kannst, Deinem Hund regelmäßig die Zähne zu putzen, solltest Du ihn langsam an die Zahnpflege gewöhnen. Damit beginnst Du am besten schon im Welpenalter. Junge Hunde lernen so spielerisch, dass ihnen nichts Böses droht, wenn Du mit der Zahnbürste ankommst. Außerdem ist auch schon in jungen Jahren eine gewisse Zahnprophylaxe sinnvoll. Hast Du Deinen Hund erst im Erwachsenenalter adoptiert oder die Zahnpflege bisher vernachlässigt, kannst Du aber auch ältere Vierbeiner noch problemlos daran gewöhnen. Gehe dafür am besten wie folgt vor:

  1. Gewöhne Deinen Hund an die Zahnpasta. Zeige ihm die Zahnbürste und lass ihn zuschauen, wie Du die Zahncreme auf den Bürstenkopf gibst. Dann darf Dein Vierbeiner sie von der Zahnbürste schlecken. Wiederhole diese Prozedur einige Tage lang, bevor Du zum nächsten Schritt übergehst.
  2. Wenn Dein Hund entspannt ist, kontrollierst Du seine Zähne. Ziehe die Lefzen hoch, während Du beruhigend zu ihm sprichst und ihn streichelst. Führe ein Codewort wie „Zahnpflege“ ein, damit der Hund weiß, dass jetzt seine Zähne an der Reihe sind. Berühre den Hund mit der Zahnbürste erstmal nur ganz sanft an den Zähnen. Wiederhole das einige Tage und fahre dann mit Schritt drei fort.
  3. Putze Deinem Hund die Zähne. Trage Zahnpasta auf und beginne, vorsichtig und langsam mit der Zahnbürste über die Zähne zu schrubben. Natürlich kommt es bei den ersten Versuchen nicht auf eine vollständige Reinigung des Gebisses an. Kümmere Dich erstmal nur um einige Zähne, beim nächsten Mal sind andere Zähne dran. Steigere die Zeit für das Zähneputzen Stück für Stück. Irgendwann wird Dein Hund die Zahnreinigung akzeptieren und Du kannst das gesamte Gebiss zielgerichtet reinigen.

Natürlich braucht es Geduld, wenn Du Deinen Vierbeiner an das Zähneputzen gewöhnen möchtest. Gib ihm Zeit und spare nicht mit Belohnungen und Lob. Auch Leckerlis – natürlich zuckerfreie – können während der Gewöhnung gerne zum Einsatz kommen.

Hund die Zähne putzen

Fazit: Hundezahnbürsten unterstützen bei der Zahnpflege des Vierbeiners

Nun, da ich mich ausgiebig mit dem Thema Hundezahnbürsten und Hundezahnpflege beschäftigt habe, muss ich ehrlich zugeben, dass ich das Ganze wohl immer etwas zu locker gesehen habe. Bisher habe ich mich nämlich noch nicht allzu sehr um die Zahnpflege meines Vierbeiners gekümmert. Das soll sich nun ändern, denn wie aus meinem Hundezahnbürsten Test klar hervorgeht, kann eine gute Zahnpflege dem Vierbeiner viel Stress, teure Tierarztbesuche, Schmerzen und Erkrankungen ersparen.

Bei meinen Recherchen für den Hundezahnbürsten Vergleich wurde mir auch klar, dass es so viele Modelle im Handel gibt, dass jeder garantiert das richtige Exemplar für seinen Vierbeiner findet. Ob Fingerling, Handzahnbürste, Ultraschallzahnbürste oder Kauspielzeug – die Wege, um die Zähne des Hundes zu reinigen, sind vielfältig. Achte beim Kauf auf meine Kaufkriterien und trainiere das Zähneputzen geduldig. Dann wirst Du schon bald für gesunde und saubere Zähne bei Deinem tierischen Liebling sorgen können. Dein Vierbeiner wird es Dir mit einem sauberen und gesunden Hundegebiss danken.

Ich bin Olaf, Anfang 50 und blogge gerne rund um das Thema Hund. Unser weißer Schäferhund Charly kam als Welpe zu uns in die Familie. Mit unseren 5 Kindern und weiteren Haustieren ist immer viel Bewegung in der Familie. Charly begleitet uns auch immer beim Camping oder der Arbeit. Es gibt also viel aus dem Hundealltag zu berichten.