Die besten Hundekissen im Test – auf diesen Kissen schläft Dein Hund erholsam

Jeder Hund benötigt einen Ruheort, wo er sich entspannen, ausruhen und schlafen kann. Wichtig ist nicht nur, als Rückzugsort einen ruhigen Platz auszuwählen, sondern auch, Deinem Vierbeiner eine bequeme Ruhe- und Schlafstätte anzubieten. Hier hast Du die Auswahl aus unzähligen Produkten wie Hundebetten, Hundekörbchen, Hundehöhlen, Hundezelten und Hundeboxen. Eine einfache, günstige und pflegeleichte Lösung ist aber das Hundekissen, mit dem ich mich hier im Test genauer beschäftigt habe.

Hundekissen sind weich, bequem, flauschig und platzsparend. Sie schonen die Gelenke, den Rücken und die Muskeln Deines Hundes. Vor allem Vierbeiner, die sich nicht gerne in einen geschlossenen Ort zurückziehen, sondern auch vom Ruheraum aus alles beobachten und mitbekommen wollen, ist das Hundekissen der ideale Rückzugs- und Entspannungsort. Es gibt Hundekissen laut meinem Vergleich für kleine, mittelgroße und große Hunde gleichermaßen. Da sie angenehm leicht sind, lassen sie sich bei Bedarf auch einfach von Raum zu Raum mitnehmen, sodass Dein Hund immer bei Dir sein kann und überall einen gemütlichen Schlafplatz hat.

Ich habe mir hier für den Test viele verschiedene Hundekissen angeschaut und miteinander verglichen. Erfahre in meiner Kaufberatung, welche Vorteile und Nachteile diese Rückzugs- und Schlaforte haben, welche Faktoren bei der Anschaffung wichtig sind und welche Marken hochwertige Produkte anbieten. Gerne helfe ich Dir dabei, das beste Hundekissen für Deinen Vierbeiner zu finden.

Die besten Hundekissen aus unserem Test im Vergleich

Preistipp
Kerbl Hunde Liegekissen Loneta (Hundekissen für mittelgroße bis große Rassen, Länge/Breite/Höhe 72/52/8 cm, Hundebett Beige/Grau) 80355
ideal für kleine Hunde
Karlie Hundekissen Melrose L: 100 cm B: 76 cm H: 10 cm blau-grün
beste Alternative
Trixie 37593 Kissen Gino, 80 × 55 cm, beige/hellbraun
Testsieger
Knuffelwuff Hundekissen Gatsby aus Oxford-Gewebe 110 x 89cm Grau - rutschfeste Unterboden - leicht zu reinigen - für große, mittelgroße und kleine Hunde
Kerbl
Karlie
Trixie
Knuffelwuff
Größe
72 x 52 x 4 cm
100 x 76 x 10 cm
59 x 39 x 39 cm
110 x 89 x 25 cm
geeignet für
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
  • kleine Hunde
  • mittelgroße Hunde
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
60 % Baumwolle, 40 % Polyester
Kunststoff
Plüsch
Oxford
Fülllung
Baumwolle
50 % Baumwolle, 50 % Polyester
Polyesterfaser
Visco-Schaumstoff
Design
Oval
Oval
rechteckig
rechteckig
pflegeleicht
rutschfest
16,25 EUR
37,42 EUR
26,19 EUR
56,95 EUR
Preistipp
Kerbl Hunde Liegekissen Loneta (Hundekissen für mittelgroße bis große Rassen, Länge/Breite/Höhe 72/52/8 cm, Hundebett Beige/Grau) 80355
Kerbl
Größe
72 x 52 x 4 cm
geeignet für
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
60 % Baumwolle, 40 % Polyester
Fülllung
Baumwolle
Design
Oval
pflegeleicht
rutschfest
16,25 EUR
ideal für kleine Hunde
Karlie Hundekissen Melrose L: 100 cm B: 76 cm H: 10 cm blau-grün
Karlie
Größe
100 x 76 x 10 cm
geeignet für
  • kleine Hunde
  • mittelgroße Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
Kunststoff
Fülllung
50 % Baumwolle, 50 % Polyester
Design
Oval
pflegeleicht
rutschfest
37,42 EUR
beste Alternative
Trixie 37593 Kissen Gino, 80 × 55 cm, beige/hellbraun
Trixie
Größe
59 x 39 x 39 cm
geeignet für
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
Plüsch
Fülllung
Polyesterfaser
Design
rechteckig
pflegeleicht
rutschfest
26,19 EUR
Testsieger
Knuffelwuff Hundekissen Gatsby aus Oxford-Gewebe 110 x 89cm Grau - rutschfeste Unterboden - leicht zu reinigen - für große, mittelgroße und kleine Hunde
Knuffelwuff
Größe
110 x 89 x 25 cm
geeignet für
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
Oxford
Fülllung
Visco-Schaumstoff
Design
rechteckig
pflegeleicht
rutschfest
56,95 EUR

Was ist ein Hundekissen und welche Arten gibt es im Handel?

Hundekissen sind Ruheplätze, Schlafstätten und Rückzugsorte für Hunde. Sie werden in viereckiger, runder oder ovaler Form angeboten und sind in zahlreichen Materialvarianten und Größen im Handel erhältlich. Anders als ein Hundebett oder ein Hundekörbchen haben sie keine feste Umrandung. Teilweise werden Hundekissen direkt auf den Fußboden gelegt, manchmal kommen sie auch als zusätzliches Polster ins Hundebett, Hundekörbchen oder in die Hundebox. Hundekissen können unterschiedlich dick sein und mit verschiedenen Füllmaterialien für einen hohen Liegekomfort Deines Vierbeiners sorgen.

Hundekissen

Vorteile und Nachteile von Hundekissen

Hundekissen sind mit etlichen Vorteilen für Hund und Hundebesitzer verbunden:

  • Komfort: Hundekissen sind eine bequemere Alternative als Hundedecken. Sie sind etwas dicker gepolstert und erhöhen somit den Liegekomfort. Außerdem schirmen sie die Kälte des Bodens gut ab.
  • Hygiene: Hundekissen lassen sich oft komplett in der Waschmaschine waschen. Geht das nicht, ist in aller Regel der Bezug abnehmbar und waschbar. So lassen sich Schmutz und unangenehme Gerüche vermeiden. Auch Parasiten wie Flöhe und Milben werden dadurch bekämpft.
  • Gesund: Hundekissen verfügen vornehmlich über eine stabile Polsterung, sodass Dein Hund hier eine gesunde Liege- und Schlafposition findet. Gerade orthopädische Hundekissen entlasten die Wirbelsäule, die Knochen und die Gelenke Deines Vierbeiners optimal. Ältere und vorerkrankte Hunde profitieren davon ebenso wie große und schwere Hunderassen.
  • Design: Hundekissen gibt es in vielfältigen Designs, Mustern und Farben. So findet jeder Hundehalter das beste Hundekissen, das sich auch gut in die eigene Wohnung einfügt.
  • Mobil: Hundekissen sind leicht und einfach zu tragen. Du kannst sie immer in den Raum mitnehmen, indem Du Dich gerade aufhältst, sodass Dein Hund in Deiner Nähe bleiben kann und trotzdem überall seinen geliebten Schlafplatz hat.

Trotz der zahlreichen Stärken gibt es auch ein paar Nachteile, die Du vor dem Kauf kennen solltest:

  • Sicherheit: Anders als Hundehöhlen, Hundekörbchen oder Hundebetten haben Hundekissen meist keinen Rahmen und keine Begrenzung. Es besteht bei unruhig schlafenden Tieren die Gefahr, dass sie beim Schlaf vom Kissen herunterrollen.
  • Robustheit: Ist Dein Hund sehr wild und kaut auf dem Kissen herum oder bearbeitet es intensiv mit seinen Pfoten, drohen schon bald unschöne Materialschäden. Kein Hundekissen ist so stabil, dass es der dauerhaften Beanspruchung mit den Zähnen und Krallen standhält. Ein Hundebett aus Holz kann da beispielsweise deutlich mehr ab.
  • Geborgenheit: Nicht alle Hunde fühlen sich auf einem Hundekissen wohl. Manchen fehlt die Begrenzung der Liegefläche und somit der Halt. Einige Vierbeiner bevorzugen einen geschlossenen Raum, wie ihn nur eine Hundehütte, ein Hundezelt, eine Hundehöhle oder ein teilweise überdachtes Hundebett bieten kann.

Du kennst Deinen Hund natürlich am besten und kannst so am ehesten entscheiden, ob die Nachteile für Deinen Hund eine Rolle spielen. Wäge also vor dem Kauf gut ab, ob ein Hundekissen für Deinen Vierbeiner wirklich die beste Ruhe- und Schlafstätte ist.

Hundekissen mit Hund

Hundekissen kaufen – diese Kaufkriterien sind essenziell

Da Hundekissen laut meinem Test in vielen Größen, Designs und Qualitäten angeboten werden, lohnt sich vor dem Kauf ein Vergleich. Ich empfehle Dir, bei Deiner Kaufentscheidung folgende Kriterien zu berücksichtigen, um das beste Hundekissen für Deinen Vierbeiner auszuwählen:

Passende Größe

Ein Hundekissen sollte wie jede Schlafstätte zur Größe Deines Hundes passen. Sofern Du es im Hundekörbchen oder Hundesofa einsetzen möchtest, muss es zudem dessen Maßen entsprechen. Generell sollte die Hundematte so dimensioniert sein, dass sich Dein Vierbeiner lang darauf ausstrecken oder bei Bedarf einrollen kann. Genauso wie ein Hundekorb oder ein Hundebett darf auch das Hundekissen den Vierbeiner nicht in eine bestimmte Haltung zwingen. Das könnte auf Dauer zu Haltungsschäden, Schmerzen und Gelenkproblemen führen.

Die meisten Hersteller haben Hundekissen und Hundedecken in unterschiedlichen Größen im Angebot. Bezeichnungen wie S, M, L, XL oder XXL sind ein erster Hinweis darauf, für welche Rasse das Polster geeignet sein könnte. Dennoch solltest Du immer noch einmal genauer hinschauen. Vielleicht ist es verlockend, für einen kleinen Hund ein großes Wendekissen zu kaufen, aber davon ist eher abzuraten. Es wird Deinem kleinen Liebling an Geborgenheit und Sicherheit fehlen, wenn er auf einem zu großen Kissen liegen soll. Viele Hunde bevorzugen einen Ruhe- und Schlafplatz,  der an den Seitenrändern eine gewisse Begrenzung bietet.

Bevor Du ein Liegekissen kaufst, solltest Du also die genauen Maße Deines Hundes kennen. Miss Deinen Hund einmal von der Nasenspitze bis zum Schwanz und addiere noch die Beinlänge dazu. Gib noch etwa 20 bis 30 Zentimeter Luft dazu, damit es Dein Hund auf dem Ruheplatz richtig gemütlich hat.

Obermaterial

Die Hersteller von Hundekissen stellen diese in vielen verschiedenen Materialien her. Die meisten Modelle sind weich, damit es Dein Hund schön kuschelig beim Liegen hat. Baumwolle ist ein atmungsaktives Material, das von vielen Hunden im Sommer beliebt ist. Es gibt aber auch Hundekissen mit einem Obermaterial aus Fleece, welches natürlich für einen besonders angenehmen Liegekomfort sorgt. Hundehöhlen werden oft aus Plüsch angeboten.

Teilweise gibt es Hundekissen auch mit Leder- oder Kunstlederbezug. Diese zeichnen sich durch sehr gute Liegeeigenschaften aus, weil sie sich der Körpertemperatur Deines Hundes schnell anpassen. Zudem sind beide Materialien robust, strapazierfähig, wasserabweisend und kratzfest. Einige Hersteller haben Ersatzbezüge für ihre Hundekissen im Angebot. Das ist ein Pluspunkt, weil Du den Bezug dann per Reißverschluss abnehmen und austauschen kannst, wenn er nicht mehr so schön aussieht. Das spart Geld und schont Ressourcen.

Hundekissen Material gemütlich

Füllung

Die meisten Hundekissen haben natürlich noch eine Füllung, die ähnlich wie bei einer Matratze für die Polsterung und eine gewisse Formstabilität sorgt. Die Füllmaterialien können von Kissen zu Kissen unterschiedlich sein. Üblich sind:

  • Schaumstoff
  • Schaumstoffflocken
  • Memory-Schaum
  • Styropor-Kugeln

Memory-Schaum hat sich als Füllmaterial für Hundekissen als besonders vorteilhaft erwiesen. Gerade, wenn Dein Hund schon Probleme mit dem Bewegungsapparat hat, profitiert er von einem Kissen, das mit Memory-Schaum gepolstert ist. Es passt sich nämlich optimal an die Körperform des Hundes an und sorgt dafür, dass der Druck gut ausgeglichen wird. Sobald Dein Vierbeiner aufsteht, nimmt der Schaum wieder seine ursprüngliche Form an. Für orthopädische Hundebetten und Hundekissen wird daher oft Memory-Schaum verwendet.

Es gibt aber auch preiswertere Hundekissen, die mit Schaumstoffflocken, Schaumstoffresten oder Styroporkugeln gefüllt werden. Hier ist der Liegekomfort nicht ganz so hoch, weil der Druck auf den Hundekörper ungleichmäßig ist. Eine hochwertige Verarbeitung ist das A und O, damit einzelne Bestandteile der Füllung nicht herausquellen. Diese könnte Dein Hund nämlich verschlucken, was fatale Folgen hätte.

Einfache Reinigung

Ein Hundekissen sollte unbedingt pflegeleicht sein, denn egal, wie sehr Du Dich bemühst, Schmutz und Hundehaare werden sich dort zwangsläufig ansammeln. Textile Materialien wie Baumwolle, Fleece, Kunstfell oder Plüsch lassen sich oft in der Waschmaschine reinigen. Dafür kann der Bezug per Reißverschluss abgenommen werden. Kleinere Kissen sind häufig sogar komplett in der Waschmaschine bei mindestens 30 Grad Celsius waschbar.

Bei Hundekissen aus Kunstleder oder Echtleder funktioniert das aber nicht. Diese Materialien sind nicht waschbar. Solche Kissen kannst Du also nur mit dem Staubsauger absaugen und gegebenenfalls feucht abwischen, um Flecken zu entfernen. Problematisch ist das vor allem, wenn Dein Vierbeiner aufgrund von Krankheit oder Alter teilweise Kot oder Urin im Hundekissen absetzt. Welpen sind anfangs ebenfalls noch nicht 100-prozentig stubenrein. Aber auch, wenn Dein Hund Parasiten hat, wäre es besser, das Hundekissen in der Waschmaschine reinigen zu können. Darüber solltest Du Dir im Klaren sein, bevor Du Dich für ein Hundekissen aus Leder oder Kunstleder entscheidest.

Design

Hundekissen gibt es in zahlreichen Formen und Designs. Welche Form Du wählst, hängt vom Platzangebot in Deiner Wohnung ab. Mit einem eckigen Hundebett kannst Du ungenutzte Raumecken sinnvoll ausfüllen. Runde oder ovale Hundekissen sind optisch etwas ansprechender, brauchen aber auch ein bisschen mehr Platz. Sie werden am besten frei im Raum platziert.

In Bezug auf die Farbe und das Muster kannst Du ganz nach Deinem Geschmack wählen. Es gibt Hundekissen mit niedlichem Pfoten-All-over-Print ebenso wie einfarbige Varianten in schlichten oder knalligen Farben. Deinem Hund sind diese Dinge egal, sodass Du das Hundekissen an Deine Vorlieben und Deine Wohneinrichtung anpassen kannst.

Zusätzliche Eigenschaften je nach Einsatzbereich

Je nachdem, wofür Du das Hundekissen nutzen möchtest, sollte es weitere Eigenschaften mitbringen. So macht beispielsweise bei Hundekissen, die direkt auf dem Boden liegen, eine gummierte Unterseite als Anti-Rutsch-Beschichtung Sinn. Das Kissen rutscht dann nicht hin und her, sobald sich Dein Liebling darauf bewegt. Ein Kissen, das in ein Körbchen oder Bettchen gelegt wird, benötigt keine Antirutschbeschichtung. Es bekommt seinen Halt durch die Umrandung der Schlafstätte.

Soll es hingegen ein Hundekissen für das Auto sein, sind Schlaufen oder Schnallen zur Befestigung an den Kopfstützen des Autos praktisch. Ein Outdoor-Hundekissen sollte aus speziellen Materialien bestehen, die wasserabweisend und wetterfest sind. Du siehst: Es ist ratsam, Dir vor dem Kauf genau zu überlegen, wo und wofür Du es nutzen möchtest, um das beste Hundekissen für Deine Fellnase zu finden.

Kissen

Hersteller für Hundekissen im Überblick: Welche Marken haben tolle Kissen im Angebot?

Fast jeder Hersteller für Tierbedarf hat auch mindestens ein Hundekissen im Angebot. In meinem Test und Vergleich überzeugten aber vor allem die folgenden Marken mit ihren hochwertigen, schönen und praktischen Hundekissen:

Du bist auf der sicheren Seite, wenn Du ein Hundekissen einer dieser Marken kaufst. Dennoch musst Du natürlich die Kaufkriterien berücksichtigen, damit das Kissen am Ende auch zu Deinem Hund passt.

Preistipp
Kerbl Hunde Liegekissen Loneta (Hundekissen für mittelgroße bis große Rassen, Länge/Breite/Höhe 72/52/8 cm, Hundebett Beige/Grau) 80355
ideal für kleine Hunde
Karlie Hundekissen Melrose L: 100 cm B: 76 cm H: 10 cm blau-grün
beste Alternative
Trixie 37593 Kissen Gino, 80 × 55 cm, beige/hellbraun
Testsieger
Knuffelwuff Hundekissen Gatsby aus Oxford-Gewebe 110 x 89cm Grau - rutschfeste Unterboden - leicht zu reinigen - für große, mittelgroße und kleine Hunde
Kerbl
Karlie
Trixie
Knuffelwuff
Größe
72 x 52 x 4 cm
100 x 76 x 10 cm
59 x 39 x 39 cm
110 x 89 x 25 cm
geeignet für
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
  • kleine Hunde
  • mittelgroße Hunde
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
60 % Baumwolle, 40 % Polyester
Kunststoff
Plüsch
Oxford
Fülllung
Baumwolle
50 % Baumwolle, 50 % Polyester
Polyesterfaser
Visco-Schaumstoff
Design
Oval
Oval
rechteckig
rechteckig
pflegeleicht
rutschfest
16,25 EUR
37,42 EUR
26,19 EUR
56,95 EUR
Preistipp
Kerbl Hunde Liegekissen Loneta (Hundekissen für mittelgroße bis große Rassen, Länge/Breite/Höhe 72/52/8 cm, Hundebett Beige/Grau) 80355
Kerbl
Größe
72 x 52 x 4 cm
geeignet für
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
60 % Baumwolle, 40 % Polyester
Fülllung
Baumwolle
Design
Oval
pflegeleicht
rutschfest
16,25 EUR
ideal für kleine Hunde
Karlie Hundekissen Melrose L: 100 cm B: 76 cm H: 10 cm blau-grün
Karlie
Größe
100 x 76 x 10 cm
geeignet für
  • kleine Hunde
  • mittelgroße Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
Kunststoff
Fülllung
50 % Baumwolle, 50 % Polyester
Design
Oval
pflegeleicht
rutschfest
37,42 EUR
beste Alternative
Trixie 37593 Kissen Gino, 80 × 55 cm, beige/hellbraun
Trixie
Größe
59 x 39 x 39 cm
geeignet für
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
Plüsch
Fülllung
Polyesterfaser
Design
rechteckig
pflegeleicht
rutschfest
26,19 EUR
Testsieger
Knuffelwuff Hundekissen Gatsby aus Oxford-Gewebe 110 x 89cm Grau - rutschfeste Unterboden - leicht zu reinigen - für große, mittelgroße und kleine Hunde
Knuffelwuff
Größe
110 x 89 x 25 cm
geeignet für
  • mittelgroße Hunde
  • große Hunde
mehrere Größen verfügbar
Obermaterial
Oxford
Fülllung
Visco-Schaumstoff
Design
rechteckig
pflegeleicht
rutschfest
56,95 EUR

Wo ist der perfekte Platz für das Hundekissen?

Das beste Hundekissen aus dem Test ist gefunden, aber Du hast noch keine richtige Idee, wo Du es platzieren könntest? Diese Entscheidung ist in der Tat auch nicht so einfach. Der Aufstellort für das Hundekissen muss ein paar Voraussetzungen bieten:

  • weder zu kalt noch zu warm
  • keine Zugluft
  • ein ruhiger Platz, der nicht abgeschieden ist – der Hund will sich nicht isoliert fühlen

Wenn der Hund seinen Rückzugsort aufsucht, braucht er erfahrungsgemäß etwas Ruhe, aber keine komplette Abgeschiedenheit. Im Folgenden habe ich Dir eine kleine Tabelle erstellt, die Dir zeigt, welche Orte tendenziell gut für das Hundekissen geeignet sind und welche Plätze sich eher nicht eignen:

Geeignete Aufstellorte

Ungeeignete Plätze

  • hinter oder neben dem Sofa
  • in einer ruhigen Zimmerecke
  • zwischen Sofa und Couchtisch
  • unter einem ausreichend hohen Möbelstück wie etwa unter dem Schreibtisch in der Raumecke
  • integriert in ein (selbstgebautes) Möbelstück wie etwa in ein ausreichend großes Regal
  • direkt neben der Tür – zu viel „Durchgangsverkehr“
  • unmittelbar neben dem Fenster – Gefahr für Zugluft
  • beim Fernseher – zu laut und zu viele optische Reize, die der Hund nicht verarbeiten kann

Versuche einfach, Dir die Wohnung mal mit den Augen Deines Hundes anzusehen und überlege, wo Du als Vierbeiner gerne ruhig und entspannt liegen würdest.

Kissen für Hund

Hundekissen schmackhaft für den Hund machen – so klappt die Gewöhnung

Egal, wie hübsch, kuschelig und anschmiegsam das Hundekissen ist, so mancher Hund will das neue Kissen erstmal nicht als Rückzugsort oder Hundebett akzeptieren. Es ist natürlich ärgerlich, wenn Du extra ein bequemes Hundekissen kaufst, und der Vierbeiner dann weiterhin nur auf Deinem Sofa oder unter dem Bett liegen möchte. Was kannst Du tun?

In solchen Situationen gilt es, den Hund langsam an sein neues Möbelstück heranzuführen. Hunde sind etwas „neophob“ – sprich, sie haben Angst vor allem, was ihnen neu oder unbekannt ist. Das merkst Du immer dann, wenn Du ein neues Futter für den Vierbeiner ausprobierst oder ihm etwas Neues kaufst – so wie beispielsweise ein komfortables Hundekissen. Dein Hund lehnt das Kissen also nicht ab, weil es die falsche Farbe hat oder ihm die Form nicht gefällt, sondern weil er Furcht davor hat.

Bleibe geduldig und führe den Vierbeiner ganz langsam an das Hundekissen heran. Lege das Lieblingsspielzeug darauf ab, platziere die liebste Kuscheldecke darauf oder locke Deinen Hund mit ein paar Leckerlis. Sobald Dein Hund das Hundekissen beschnüffelt oder sich darauflegt, lobst Du ihn und belohnst ihn mit Leckereien. Wiederhole die Prozedur in regelmäßigen Abständen, bis der Hund sein Hundekissen mit etwas Positivem verknüpft und als Rückzugs- und Schlafort akzeptiert hat.

Hund auf Hundekissen

Fazit: Hundekissen sind beliebte Schlafstätten für Hunde

Wenn Du Dir ein Hundekissen kaufen möchtest, denkst Du anfangs vielleicht gar nicht daran, dass es hier allerhand Details zu beachten gibt. Beschäftigst Du Dich dann aber genauer mit dem Thema, wird schnell klar, dass einige Aspekte die Kaufentscheidung beeinflussen. So muss das Hundekissen die perfekte Größe haben und einen hohen Liegekomfort bieten. Ein großer Hund kann sich notfalls auch ins kleine Katzenbett quetschen, aber bequem ist das auf Dauer nicht. Außerdem zeichnen sich die besten Hundekissen im Test durch einen abnehmbaren Bezug aus, der sich einfach in der Waschmaschine reinigen lässt.

Weiterhin sollte ein Hundekissen, das direkt auf dem Boden liegt, etwas dicker sein und eine rutschfeste Unterseite haben. Wird das Kissen in ein Körbchen gelegt, kann es ruhig eine dünne Variante ohne Anti-Rutsch-Beschichtung sein. Für draußen benötigst Du ein anderes Hundekissen als für drinnen. Ich denke, Dir ist jetzt bewusst, dass auch der Hundekissen-Kauf wohlüberlegt sein will, aber mit meiner Kaufberatung findest Du sicher das passende Modell.

Ich bin Olaf, Anfang 50 und blogge gerne rund um das Thema Hund. Unser weißer Schäferhund Charly kam als Welpe zu uns in die Familie. Mit unseren 5 Kindern und weiteren Haustieren ist immer viel Bewegung in der Familie. Charly begleitet uns auch immer beim Camping oder der Arbeit. Es gibt also viel aus dem Hundealltag zu berichten.