Mehr Auslauf für deinen Hund – Schleppleine Kaufratgeber

Leinen sind ein essenzielles Element der Hundeführung. Sie werden zur Kontrolle des Hundes eingesetzt und stellen sicher, dass dem Vierbeiner nichts passiert. Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Leinentypen entwickelt, die sich für unterschiedliche Einsatzgebiete eignen. Wir möchten uns heute die Schleppleine genauer anschauen und – mit der Hilfe von Muffin und Zora – einige Modelle genauer unter die Lupe nehmen.

 

Die besten Schleppleinen

Testsieger
LENNIE BioThane Schleppleine, 8m mit Handschlaufe, Neon-Orange, 16mm für große Hunde, genäht
Kerbl Vegas Schweißleine 8 mm / 10 m
Looxmeer Schleppleine für Hunde, 3m /5m /10m /15m /20m /25m /30m Robuste Hundeleine Trainingsleine mit Aufbewahrungsbeutel, Handschlaufe und D-Karabiner
LENNIE Schleppleine
Kerbel Begas Schleppleine
Looxmeer Schleppleine
Material
BioThane
Leder
Nylon
Länge
3-20m
10m
3-30m
Langlebigkeit
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
Wasserfest
einfache Reinigung
✅ ✅ ✅
✅ ✅
✅ ✅ ✅
Tierfreundlichkeit
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
geeignet für
  • kleine Hunde
  • mittel-große Hunde
  • große Hunde
  • kleine Hunde
  • mittel-große Hunde
  • große Hunde
  • kleine Hunde
  • mittel-große Hunde
  • große Hunde
-
-
41,95 EUR
27,37 EUR
16,14 EUR
Testsieger
LENNIE BioThane Schleppleine, 8m mit Handschlaufe, Neon-Orange, 16mm für große Hunde, genäht
LENNIE Schleppleine
Material
BioThane
Länge
3-20m
Langlebigkeit
✅ ✅ ✅
Wasserfest
einfache Reinigung
✅ ✅ ✅
Tierfreundlichkeit
✅ ✅ ✅
geeignet für
  • kleine Hunde
  • mittel-große Hunde
  • große Hunde
-
41,95 EUR
Kerbl Vegas Schweißleine 8 mm / 10 m
Kerbel Begas Schleppleine
Material
Leder
Länge
10m
Langlebigkeit
✅ ✅ ✅
Wasserfest
einfache Reinigung
✅ ✅
Tierfreundlichkeit
✅ ✅ ✅
geeignet für
  • kleine Hunde
  • mittel-große Hunde
  • große Hunde
-
27,37 EUR
Looxmeer Schleppleine für Hunde, 3m /5m /10m /15m /20m /25m /30m Robuste Hundeleine Trainingsleine mit Aufbewahrungsbeutel, Handschlaufe und D-Karabiner
Looxmeer Schleppleine
Material
Nylon
Länge
3-30m
Langlebigkeit
✅ ✅ ✅
Wasserfest
einfache Reinigung
✅ ✅ ✅
Tierfreundlichkeit
✅ ✅ ✅
geeignet für
  • kleine Hunde
  • mittel-große Hunde
  • große Hunde
16,14 EUR

 

Was genau ist eine Schleppleine?

Eine Schleppleine wird auch gerne Laufleine genannt und zählt zu den gängigen Leinentypen. Sie zeichnet sich durch eine Länge von 5 bis 25 Metern aus und eignet sich hervorragend für Ausflüge in die Natur. Durch die lange Leine kann der Hund ungestört seinen liebsten Beschäftigungen nachgehen: schnüffeln, auskundschaften und untersuchen. Zugleich besitzen Herrchen oder Frauchen durch die Schleppleine Sicherheit und können den Hund schnell an die eigene Seite holen.

Wofür wird eine Schleppleine benötigt?

Zunächst kam die Schleppleine hauptsächlich beim Training und der Arbeit von Jagdhunden zum Einsatz. Mittlerweile wird diese Leinenart allerdings auch gerne von privaten Hundebesitzern genutzt. Denn durch die umfangreiche Länge erhält der Hund einen großen Aktionsradius und kann sich ungehindert austoben. Diese Bewegungsfreiheit ist wichtig für den Hund, um die physische und psychische Gesundheit des Tieres aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus muss sich auch der Hundebesitzer keine Sorgen machen, da sich der Liebling stets in unmittelbarer Reichweite befindet. Weiterhin ist die Schleppleine ein sehr hilfreiches Werkzeug während der Brut- und Setzzeit, da in diesem Zeitraum in vielen Bundesländern Leinenpflicht gilt.

Achtung: Die Schleppleine sollte immer auf die Körpergröße, Statur, sowie den Halsumfang deines Hundes angepasst werden.

Schleppleine Vorteile Nachteile Infografik
In unserer Infografik erläutern wir Dir die Vor- und Nachteile von Schleppleinen.

Download der Zeckenhalsband Infografik

Sind Schleppleinen hilfreich?

Mit der Schleppleine werden dem Hund viele Freiheiten zugestanden. Der Vierbeiner hat durch die umfangreiche Länge die Möglichkeit, die Gegend nach Belieben zu erkunden. Der Besitzer wiederum kann den Spaziergang entspannt genießen, da er den Vierbeiner gut im Auge behalten kann.

So ist unsere Hirtenhund-Mischling Zora beispielsweise ein sehr ängstlicher Hund, der dazu neigt, die Flucht zu suchen. Ich führe sie sehr gerne an der Schleppleine, um ihr den Spaß am Spaziergang nicht zu nehmen und sie dennoch am Abgang zu hindern. Auch eignet sich die Leine, um den Jagdtrieb der Hunde zu unterdrücken oder die Vierbeiner am Fressen zu hindern.

Weiterhin werden Schleppleinen häufig beim Training verwendet. Beim Vierbeiner wird der Anschein erweckt, er könne sich frei und ungehindert bewegen. Tatsächlich kann man bei Fehlverhalten aber schnell eingreifen und Korrekturen durchführen.

Der richtige Umgang mit der Schleppleine

Der Einsatz der Schleppleine ist in erster Linie abhängig vom Charakter des Hundes:

  • Sehr gehorsame Hunde: Die Schnüffelnase zieht das Zubehör bei der Erkundungstour hinter sich her und im Ernstfall kann der Hund durch einen gezielten Tritt auf die Leine gestoppt werden.
  • Unzuverlässigen Fellnasen: Das Ende sollte stets in der Hand behalten werden.
  • Ängstliche, verletzte oder aggressive Hunde: Individuelle Anpassung der Länge an die Bedürfnisse des Hundes.

Hinweis: Es empfiehlt sich, Handschuhe zu tragen, um Verletzungen zu vermeiden. Weiterhin sorgen feste Schuhe für guten Halt und Trittsicherheit auf die Leine. Diese sollte am Geschirr befestigt werden, um die Wirbelsäule des Hundes zu entlasten.

Schleppleine Hund
Ein richtiger Umgang mit Schleppleinen ist Vorraussetzung, damit sich Dein Hund wohlfühlen. Ihr Einsatz sollte an den Charakter Deines Hundes angepasst werden.

Vor- und Nachteile einer Schleppleine

Die Schleppleine ist nicht Jedermanns Sache und besitzt sowohl Licht- als auch Schattenseiten. Zu den positiven Aspekten zählen:

✅ Bewegungsfreiheit des Hundes

✅ Individuelle Bedürfnisse des Tieres können berücksichtigt werden

✅ großer Aktionsraum für den Vierbeiner

✅ Kontrolle und Sicherheit für den Hundebesitzer

 

Weniger praktisch sind folgende Punkte:

⛔ Eingewöhnungsphase und Training sehr zeitintensiv

⛔ Erhöhter Pflegebedarf

⛔ Schleppleine kann sich leicht verheddern

⛔ Verletzungsgefahr für Passanten, Fahrradfahrer etc.

 

Welche Typen von Schleppleinen gibt es?

Schleppleinen erfreuen sich großer Beliebtheit, weswegen sich in den letzten Jahren unterschiedliche Typen etabliert haben. Sie unterscheiden sich hauptsächlich durch die Materialien, können allerdings auch anhand der Länge klassifiziert werden:

Schleppleinenart Länge Besonderheiten
  • Schleppleine für Welpen
  • individuelle Einstellung der Länge möglich
  • geringes Eigengewicht
  • schrittweise Gewöhnung
  • Schleppleine für kleine bis mittlere Hunde möglich
  • bis zu zehnMeter
  • flexibler Richtungswechsel
  • Schleppleine für große Hunde
  • bis zu 20 Meter
  • große Bewegungsfreiheit
  • hohes Eigengewicht
  • Übungsleine
  • unterschiedlich
  • hohe Kontrolle
  • sehr widerstandsfähig
  • Nylon

 

Die häufigsten Materialien bei Schleppleinen mit unseren Kaufempfehlungen

Schleppleinen gibt es wie Sand am Strand und auch wir haben schon eine ganze Reihe von Anbietern und Modellen ausprobiert. Wir empfehlen dir aus unserer Erfahrung mehrere Materialien auszuprobieren, um die richtige Schleppleine für dich und deinen Liebling zu finden. Denn Vorlieben sind bekanntlich verschieden.

Schleppleine aus Biothane – Vor- und Nachteile

Biothane ist ein sehr beliebtes Material, das trotz hoher Robustheit sehr leicht in der Hand liegt. Im Gegensatz zu anderen Leinen verknotet sich der Stoff nicht und ist zudem noch wasserabweisend. Schmutz und Rückstände lassen sich leicht abwaschen und der Pflegebedarf ist sehr gering. Leider wird das Material bei Regen sehr glitschig und kann leicht aus der Hand gleiten. Aus diesem Grund raten wir, bei Biothane auf ein Modell mit Handschlaufe zurückzugreifen.

Bei einem ausgiebigen Vergleich der verschiedenen Biothane Ausführungen konnten wir die LENNIE BioThane Schleppleine mit Handschlaufe mit acht bis zehn Meter Länge als unseren Favoriten küren.

LENNIE BioThane Schleppleine, 12 Farben, 16mm für große Hunde, Länge 3-20m & Handschlaufe wählbar

  • Biothane
  • Acht Meter
  • Handschlaufe
  • Für Hunde von 25 bis 35 kg
  • 408 g
  • Bolzenkarabiner
  • Wasserfest, stabil, pflegeleicht

Schleppleine aus Leder – Vor- und Nachteile

Ein wahrer Klassiker der Leinenmaterialien ist Leder. Es ist ein reines Naturprodukt, das weich und geschmeidig in der Hand liegt und durch sein edles Design überzeugt. Leder ist sehr widerstandsfähig und hält großen Zugkräften stand. Im Gegensatz zu Biothane schränkt Regen die Griffkraft nicht ein.

Leider nimmt das Material die Nässe jedoch auf und gewinnt somit an Gewicht. Bei unzureichender Pflege wird die Schleppleine brüchig und verliert die schöne Optik und die Geschmeidigkeit. Zudem sollte das Leder regelmäßig eingefettet werden.

Auch in der Kategorie „Leder“ konnten wir unseren persönlichen Testsieger krönen: Die Kerbl Vegas Schweißleine 8 mm / 10 m

Angebot
  • Kerbl Vegas Schweißleine 8 mm / 10 m
  • Leder
  • zehn Meter
  • Handschlaufe
  • 320 g
  • verchromte Beschläge und Haken
  • edel und optimal für Spaziergänge in der Natur

Schleppleine aus Nylon – Vor- und Nachteile

Nylon etabliert sich immer mehr zum Liebling der Hundebesitzer. Das Material ist sehr griffig und lässt sich fest greifen. Durch das leichte Gewicht fällt die Schleppleine weder Hund noch Mensch zur Last. Außerdem ist Nylon sehr pflegeleicht und lässt sich sogar in der Waschmaschine reinigen. Doch auch wenn der Stoff schnell trocknet, dringt die Feuchtigkeit in die Schleppleine ein und wirkt sich auf das Gewicht aus.

Achtung: Herkömmliche Nylonschnüre aus dem Baumarkt eignen sich nicht als Hundeleine. Sie reizen die Haut und können schwere Verletzungen nach sich ziehen

Im persönlichen Test waren Olaf und ich in der Lage, unsere Eindrücke unabhängig von der Bewertung der klassischen Vergleichsseiten zu sammeln. Uns hat besonders die Looxmeer Schleppleine mit Griffpolsterung überzeugt.

Angebot
  • Looxmeer Schleppleine für Hunde 10m Nylon Geflochten Führleine rutschfeste und
  • Robuste Laufleine mit Griffpolsterung Übungs- & Trainingsleine
  • Laufleine für Kleine bis Große Hunde Pet
  • Nylon
  • zehn Meter
  • Handschlaufe mit Gurtband
  • 540 g
  • drehbarer Karabiner
  • Verhindert das Verheddern, Ersticken und Verwirren
Hundeleine Schleppleine Hund
Vor allem durch ihre Länge zeichnen sich Schleppleinen aus und geben Deinem Hund Bewegungsfreiheit.

 

Weitere Kaufkriterien einer Schleppleine

Da Muffin und Zora unterschiedliche Größen und Charaktereigenschaften besitzen, spielen allerdings noch weitere Faktoren eine Rolle:

Länge

Bei der Länge solltest du die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen deines Vierbeiners berücksichtigen. Generell kann gesagt werden: Je größer der Hund, desto länger die Leine. Ist deine Fellnase jedoch sehr impulsiv und schwer zu bändigen, empfiehlt sich ein kürzeres Modell. Denn besitzt der Vierbeiner großen Bewegungsfreiraum, fällt es ihm leichter, dich aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Hinweis: Zusätzliche Sicherheit bietet ein Bauchgurt. Es kann Kontrolle ausgeübt werden und das Tragegefühl ist höchst angenehm.

Durchmesser

Um sich für den richtigen Durchmesser der Schleppleine zu entscheiden, muss ebenfalls auf Größe und Gewicht des Tieres geachtet werden. Tierhaltern mit kleinen und leichten Hunden wird zu einem schmalen Durchmesser geraten. Sie wiegen wenig und können von der Fellnase dementsprechend besser gezogen werden.

Im Gegensatz dazu sollte für große und schwere Hunde ein weiter Durchmesser gewählt werden. Die Schleppleinen laufen sonst Gefahr, schnell zu reißen.

Enden

Ist dein Hund leicht zu handhaben und folgsam, bietet sich eine Schleppleine ohne Handschlaufe an. Somit verheddern sich die Enden nicht an Ästen, Sträuchern etc. Bevorzugst du es allerdings, die Schleppleine in der Hand zu halten, solltest du auf eine Handschlaufe nicht verzichten. Sie stärkt den Halt und schützt dich vor Verbrennungen und Verletzungen.

Beschichtung

Für einen festen Griff eignen sich gummierte Schleppleinen. Sie gleiten nicht durch die Finger und verhindern das Auftreten von Druckstellen.

Farbe

Die Auswahl der Farbe ist Geschmackssache. Nichtsdestotrotz können grelle und knallige Leinen besser gesichtet werden. Das vermeidet Zusammenstöße mit Passanten und macht die Autofahrer schon aus großer Entfernen auf den Vierbeiner aufmerksam.

Schleppleine Hund Nacht Dunkel
Grelle und knallige Leinen sind vor allem bei Dunkelheit gut sichtbar und erhöhen sowohl für Passanten, Autofahrer und deinen Vierbeiner die Sicherheit.

 

Weitere Fakten zu Schleppleinen

Durchforstet man die verschiedenen Angebote in Fachgeschäften und im Internet, bieten Händler eine unglaubliche Bandbreite an Artikeln. Vor der Entscheidung für das passende Produkt stellen sich Hundehalter häufig grundlegende Fragen:

Was ist die beste Länge für eine Schleppleine?

Es existiert keine perfekte Länge für Hundeleinen. Das Hilfsmittel für Hundehalter sollte an die Anforderungen und Vorlieben des Vierbeiners angepasst sein. So muss sowohl die Größe und das Gewicht des Tieres als auch der Charakter in die Wahl miteinbezogen werden.

Wann anfangen mit Schleppleine?

Bis zur 16. Woche verfügen Welpen über einen natürlichen Folgetrieb. Sie werden dich auf Schritt und Tritt verfolgen und nicht von deiner Seite weichen. Lässt diese angeborene Eigenschaft nach, kann man das Gehen an der Schleppleine trainieren.

Welche Schleppleine für Welpen?

Welpen besitzen oftmals einen sehr ausgeprägten Spieltrieb und müssen den Gehorsam noch lernen. Aus diesem Grund sollte eine Schleppleine erst verwendet werden, wenn der Welpe bereits aufs Wort hört und eigenständig an der Leine laufen kann.

Wann ist eine Schleppleine sinnvoll?

Eine Schleppleine eignet sich während der Jagd, der Brut- und Setzsaison und beim Auslauf in der freien Natur.

 

Ich bin Olaf, Anfang 50 und blogge gerne rund um das Thema Hund. Unser weißer Schäferhund Charly kam als Welpe zu uns in die Familie. Mit unseren 5 Kindern und weiteren Haustieren ist immer viel Bewegung in der Familie. Charly begleitet uns auch immer beim Camping oder der Arbeit. Es gibt also viel aus dem Hundealltag zu berichten.