Der große Hundenapf Test: Kauftipps und Empfehlungen für Deinen Hundenapf-Kauf 

Egal, ob Welpe oder ausgewachsener Vierbeiner – Wenn ein Hund bei Dir einzieht, stehen einige Anschaffungen an. Neben Hundegeschirr, Leine, Hundenahrung, Hundespielzeug und Hundekörbchen brauchst Du natürlich auch mindestens zwei Hundenäpfe – einen zum Trinken und einen für die Futteraufnahme. Viele Hundebesitzer glauben, es sei ganz einfach, den passenden Napf auszusuchen, aber mein großer Hundenapf Test zeigt, dass das leider nicht der Fall ist. Ein Blick auf das umfangreiche Futternapf-Angebot zeigt nämlich: Es gibt unheimlich viele verschiedene Modelle. Du musst entscheiden, ob es ein Keramiknapf, ein Edelstahlnapf oder ein Modell aus einem ganz anderen Material sein soll. Auch das Fassungsvermögen und weitere Eigenschaften wie die Rutschfestigkeit spielen eine wichtige Rolle.

Du siehst also: Der Kauf einer Futterschüssel muss ebenso mit Bedacht erfolgen wie die Anschaffung der übrigen Hundeausstattung. Du möchtest schließlich, dass es Dein Vierbeiner beim Fressen gemütlich hat, damit die Futteraufnahme zum Genuss wird. Doch keine Angst: Ich unterstütze Dich gerne bei Deiner Entscheidung, wenn Du einen Hundenapf kaufen möchtest. Lies weiter, um die verschiedenen Arten mit ihren Vorteilen und Nachteilen kennenzulernen und zu erfahren, welche Kaufkriterien bei der Anschaffung eine wichtige Rolle spielen. Los geht’s, gemeinsam finden wir jetzt den besten Hundenapf für Deinen tierischen Liebling!

Die besten Hundenäpfe aus meinem Test im Vergleich

Preistipp
TRIXIE 25054 Napf Pet's Home, Keramik, 0,8 l/ø 16 cm, Creme/Taupe
für sehr große Hunde
HUNTER EDELSTAHL Futternapf, für Hunde und Katzen, rutschhemmend, pflegeleicht, 1100 ml
gegen hastiges Fressen
Dogit Hunde Antischling Napf, Hundenapf, 600ml, schwarz
ideal für den Urlaub
Happilax Reisenapf-Set - 2X Faltbarer Hundenapf - Futter- und Wassernapf für Hunde unterwegs (Schwarz)
Empfehlung
Amazon Basics Hundenapf, Edelstahl, 2 Stück, 946ml, Silberfarben
TRIXIE
HUNTER
Dogit
Happilax
Amazon Basics
Anzahl
1
1
1
2
2
Material
Keramik
Edelstahl
Melamin
Silikon
Edelstahl
Stabilität
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
✅ ✅
✅ ✅
✅ ✅ ✅
Fassungsvermögen
800 ml
1100 ml
600 ml
680 ml
946 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
sehr stabil
Langlebig, stoß- und kratzresistent
Antischling-Napf
umweltfreundlich und BPA-frei
geruchsresistent
9,84 EUR
16,62 EUR
13,99 EUR
-
17,80 EUR
Preistipp
TRIXIE 25054 Napf Pet's Home, Keramik, 0,8 l/ø 16 cm, Creme/Taupe
TRIXIE
Anzahl
1
Material
Keramik
Stabilität
✅ ✅ ✅
Fassungsvermögen
800 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
sehr stabil
9,84 EUR
für sehr große Hunde
HUNTER EDELSTAHL Futternapf, für Hunde und Katzen, rutschhemmend, pflegeleicht, 1100 ml
HUNTER
Anzahl
1
Material
Edelstahl
Stabilität
✅ ✅ ✅
Fassungsvermögen
1100 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
Langlebig, stoß- und kratzresistent
16,62 EUR
gegen hastiges Fressen
Dogit Hunde Antischling Napf, Hundenapf, 600ml, schwarz
Dogit
Anzahl
1
Material
Melamin
Stabilität
✅ ✅
Fassungsvermögen
600 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
Antischling-Napf
13,99 EUR
ideal für den Urlaub
Happilax Reisenapf-Set - 2X Faltbarer Hundenapf - Futter- und Wassernapf für Hunde unterwegs (Schwarz)
Happilax
Anzahl
2
Material
Silikon
Stabilität
✅ ✅
Fassungsvermögen
680 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
umweltfreundlich und BPA-frei
-
Empfehlung
Amazon Basics Hundenapf, Edelstahl, 2 Stück, 946ml, Silberfarben
Amazon Basics
Anzahl
2
Material
Edelstahl
Stabilität
✅ ✅ ✅
Fassungsvermögen
946 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
geruchsresistent
17,80 EUR

Was ist ein Hundenapf?

Es ist eigentlich selbsterklärend, sei aber dennoch der Vollständigkeit halber erwähnt: Bei einem Hundenapf handelt es sich um einen speziellen Behälter, den Du verwenden kannst, um Deinem Vierbeiner Wasser oder Futter anzubieten. Hundenäpfe sind in vielen Materialien und Größen erhältlich, damit es für jeden Vierbeiner das passende Modell gibt. Beliebt sind Varianten aus Keramik, Edelstahl und Kunststoff, aber es gibt auch Näpfe aus Bambus oder Melamin.

Teilweise werden Sets angeboten, bei denen direkt ein Napfständer mit dabei ist. Auch Doppelnäpfe sind im Handel erhältlich. Mitunter bekommst Du sogar praktisches Zubehör zum Hundenapf dazu – wie etwa eine Silikonmatte, die den Boden vor Futter schützt. Wichtig ist zum Beispiel, dass der Hundenapf pflegeleicht ist, das Material keine Giftstoffe enthält und der Napf nicht so schnell umkippt.

Hundenapf mit Hundefutter

Braucht jeder Hund einen Hundenapf?

So mancher Hundehalter überlegt, sich das Geld für den Kauf eines Hundenapfes zu sparen. Stattdessen kann ja schließlich auch einfach ein normaler Teller aus Porzellan beziehungsweise für das Wasser eine große Schüssel verwendet werden, oder? Prinzipiell ist das natürlich möglich, aber es gibt hier ein paar Nachteile:

  • Das eigene Geschirr ist oftmals zu klein, sodass der Hund nicht genug Platz zum Fressen hat.
  • Bei einem flachen Teller passiert es häufig, dass der Vierbeiner das Futter einfach über den Tellerrand schiebt.
  • Geschirr, das für den Menschen gedacht ist, hat in der Regel ein zu geringes Eigengewicht. Der Hund kann es beim Fressen einfach über den Boden schieben oder sogar umkippen.
  • Nicht immer ist das für den menschlichen Gebrauch gedachte Geschirr aus für Hunde geeigneten Materialien gefertigt. Es könnte Schadstoffe enthalten, die beim Vierbeiner möglicherweise zu Erkrankungen führen.
  • Es ist nicht besonders hygienisch, sich mit dem Vierbeiner das Essgeschirr zu teilen.

Daher bin ich definitiv der Meinung, dass jeder Hund mindestens zwei Hundenäpfe benötigt – einen für das Wasser und einen für das Futter. In Haushalten mit mehreren Vierbeinern gilt dabei: Jeder Hund sollte seinen eigenen Napf erhalten. Das Teilen von Hundenäpfen birgt das Risiko, dass es zu Streit und Futterneid kommt. Außerdem werden Infektionen auf diese Weise leichter übertragen. Richte daher jedem Vierbeiner seine eigene Futterstelle ein.

Hund frisst aus Hundenapf

Welche Arten von Hundenäpfen gibt es laut meinem Vergleich?

Hundenäpfe unterscheiden sich in erster Linie durch ihr Material, aber dazu später noch mehr. Weiterhin lassen sich die einzelnen Hundenapf-Arten durch den Einsatzbereich beziehungsweise das Verwendungsziel unterscheiden. Nähere Informationen habe ich Dir in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Art des Hundenapfs

Wissenswertes

Einfacher Hundenapf

Ein einfacher Hundenapf ist eine Futterschale aus Edelstahl, Kunststoff oder Porzellan. Er wird auf den Boden gestellt und eignet sich für jede Art von Hundefutter ebenso wie für das Trinkwasser. Die Hundenäpfe sind wiederverwendbar und werden nach der Mahlzeit bequem und hygienisch in der Spülmaschine gesäubert.

Einmal-Hundenapf

Es gibt auch Näpfe für den einmaligen Gebrauch, die sich eben nicht wiederverwenden lassen. Du öffnest einfach den Napf, der die fertige Mahlzeit bereits enthält, und lässt Deinen Vierbeiner fressen. Der leere Hundenapf wird anschließend entsorgt. Für Dich als Hundehalter ist das natürlich sehr bequem, da Dir die Reinigung in der Spülmaschine erspart bleibt. Aber: Natürlich verursachen die Näpfe eine Menge Müll, wenn Du sie ausschließlich verwendest. Oftmals bestehen sie zwar aus recycelbarer Pappe und nicht aus Plastik, aber unnötiger Müll ist es eben dennoch. Außerdem bist Du bei der Futterwahl stark eingeschränkt, weil es nicht viele Hersteller gibt, die ihr Futter direkt im Einmal-Hundenapf verkaufen. Als Reisenapf finde ich diese Lösung gut, für den dauerhaften Gebrauch daheim aber eher nicht.

Hundenapf mit Erhöhung

Große Hunde können Probleme mit dem Nacken und dem Rücken bekommen, wenn sie sich beim Fressen bis auf den Boden nach unten beugen müssen. Bequem ist das definitiv nicht. Deshalb werden im Handel auch Hundenäpfe mit Erhöhung angeboten. Die Halterung sorgt dafür, dass der Hund bequem stehen kann, während er frisst. Meist handelt es sich um einen Ständer aus Kunststoff oder Holz, in dem der entnehmbare Napf eingefasst ist. Mitunter befinden sich in einer solchen Hundebar auch mehrere Näpfe.

Höhenverstellbarer Hundenapf

Noch ergonomischer ist der höhenverstellbare Hundenapf. Er ist ebenfalls erhöht, allerdings ist die Höhe nicht fest, sondern kann individuell eingestellt werden. Für Welpen, die ja noch im Wachstum sind, ist das natürlich die perfekte Lösung. Sie können anfangs noch einen niedrigeren Napf nutzen und Du hast die Möglichkeit, die Höhe nach und nach anzupassen. Aber auch erwachsene Hunde profitieren von einem höhenverstellbaren Napf, weil Du die Höhe selbst bestimmen und dementsprechend später noch einmal nachjustieren kannst.

Anti-Schling-Napf

Neigt Dein Hund dazu, sein Futter regelrecht „wegzuatmen“? Dann könnte ein Anti-Schling-Napf genau das Richtige für ihn sein. Er ist nicht wie eine normale Schale geformt, sondern hat im Inneren, wo das Futter liegt, Erhebungen und Vertiefungen. Die Schlangenlinien lassen ein kleines Labyrinth im Napf entstehen. Dein Vierbeiner hat es schwerer, an sein Futter zu gelangen, und muss sich zum Fressen mehr Zeit nehmen. Wenn Du einen Hund hast, der genüsslich und langsam frisst, brauchst Du natürlich keinen Anti-Schling-Napf. Bei gierigen Vierbeinern kann der Napf aber Abhilfe schaffen, denn durch das Schlingen drohen häufig Blähungen und Magenbeschwerden, weil der Vierbeiner auch viel Luft schluckt.

Reisenapf

Reisenäpfe zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders leicht und einfach zu reinigen sind. Teilweise bestehen sie aus Kunststoff oder Silikon. Oft handelt es sich hierbei um faltbare Näpfe oder um Modelle, die Du zusammenklappen kannst. Somit lässt sich der Reisenapf auch platzsparend verstauen.

Personalisierter Hundenapf

Manche Hundenäpfe können mit dem Namen des Hundes versehen werden. Entweder wird er direkt am Napf oder an der Halterung aufgedruckt. Gerade in Haushalten mit mehreren Hunden ist das eine optisch ansprechende Option.

Futterautomat / Futterstation

Ein Futterautomat ist eine ideale Lösung für Hunde, die tagsüber relativ lange allein daheim sind. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus Wassernapf und Futternapf in einem Gerät. Du kannst einstellen, wie viel Nahrung Dein Hund pro Mahlzeit bekommt. Dann programmierst Du die Uhrzeit, zu welcher der Hund sein Futter erhalten soll. In einen großen Behälter füllst Du das Futter ein. Zum programmierten Zeitpunkt wird dann die von Dir gewählte Futtermenge freigegeben und landet im Hundenapf. Außerdem sorgt die Futterstation dafür, dass Dein Hund immer ausreichend frisches Wasser zur Verfügung hat. Teilweise gibt es auch noch zusätzliche Funktionen. So kannst Du beispielsweise Kommandos einsprechen, die dann abgespielt werden, wenn es Zeit zum Fressen ist.

Du siehst also, dass es wirklich unzählige Arten von Näpfen für Hunde – und auch für Katzen – gibt, sodass jeder den perfekten Napf finden sollte. Neben dem Material betreffen die Unterschiede vor allem die Anwendungsart beziehungsweise den gewünschten Einsatzbereich. Es hängt immer von Deinen und den Vorlieben Deines Hundes ab, welche Art von Hundenapf Du letztlich kaufst.

Hundenäpfe für Hundefutter für Hunde

Vorteile und Nachteile von Hundenäpfen

Hundenäpfe sind für Hund und Hundebesitzer mit vielen Pluspunkten verbunden:

  • vielseitig einsetzbar für Wasser, Trockenfutter, Nassfutter oder BARF
  • gute Hygiene, da sich die meisten Modelle in der Spülmaschine reinigen lassen
  • meist eher niedrige Anschaffungskosten
  • in vielen Designs, Größen und Materialien erhältlich
  • teils mit praktischem Zubehör wie Halterungen oder Ständern

Nachteile haben Hundenäpfe eigentlich nicht, wenn Du Dich für ein hochwertiges Modell entscheidest, das entsprechend langlebig ist. Natürlich müssen die Hundenäpfe regelmäßig gereinigt werden, aber es gibt abgesehen vom Einweg-Hundenapf keine Alternative. Es ist keine Option, den Hund einfach aus der Dose oder aus der Tüte fressen zu lassen.

Hund Hundenapf

Kaufkriterien: Achte auf diese Punkte und finde den besten Hundenapf für Deinen Vierbeiner

Bist Du auf der Suche nach dem besten Hundenapf für Deine Fellnase? Dann gibt es laut Test wirklich etliche Punkte, die Du bei der Kaufentscheidung berücksichtigen solltest. Ich habe die wichtigsten Kaufkriterien für Dich recherchiert und erläutere sie Dir im Folgenden genauer, um Dich bei der Anschaffung des Hundenapfes zu unterstützen.

Material

Vor allem das Material ist entscheidend, wenn Du einen Hundenapf kaufen möchtest. Es beeinflusst nämlich viele weitere Faktoren – wie etwa die Reinigung oder die Stabilität. Hundenäpfe bestehen meistens aus Edelstahl, Kunststoff oder Keramik. Informiere Dich gerne in folgender Tabelle genauer über die Eigenschaften der unterschiedlichen Materialien für Hundenäpfe sowie deren Vorteile und Nachteile:

Material des Hundenapfes

Eigenschaften und Besonderheiten

Kunststoff

Hundenäpfe aus Plastik sind eine preiswerte und einfache Lösung. Sie sind allerdings leicht, weshalb sie Noppen oder Gummiringe auf der Unterseite haben sollten. Nur dann stehen sie rutschfest auf dem Boden. Kunststoffnäpfe sind pflegeleicht, jedoch kann es passieren, dass das Material den Geschmack oder die Farben des Futters im Laufe der Zeit annimmt. Mikropartikel aus der Oberfläche könnten zudem an das Futter übergehen. Wichtig ist, dass der Hundenapf aus Plastik frei von Weichmachern oder anderen Schadstoffen ist.

Edelstahl

Edelstahlnäpfe sind beliebt unter den Hundehaltern. Kein Wunder, denn sie sind robust, pflegeleicht und in wirklich jeder Größe erhältlich. Die Optik ist edel und zeitlos, gefällt aber nicht jedem Hundebesitzer. Edelstahlnäpfe für Hunde gibt es mit und ohne Halterung, zum Einhängen in die Transportbox, als Doppelnäpfe und als Hundebar. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch relativ niedrige Anschaffungskosten aus.

Melamin

Bei einem Melaminnapf handelt es sich meist um eine Art „Außennapf“, der einen herausnehmbaren Napf aus Edelstahl umgibt. Diese Variante ist beliebt bei Hundehaltern, welche die praktischen Vorteile von Edelstahl schätzen, aber den klassischen Edelstahllook nicht so gerne mögen. Melamin lässt sich in jeder beliebigen Farbe und auch mit Print versehen, sodass damit tolle Napfdesigns möglich sind. Melamin erinnert optisch an Porzellan, ist aber leichter, besonders kratzfest und einfach zu reinigen.

Keramik oder Porzellan

Ein Hundenapf aus Keramik bietet eine tolle Optik. Das höhere Gewicht trägt dazu bei, dass der Napf beim Fressen nicht einfach so verrutschen kann. Auch die Reinigung ist komfortabel, denn Porzellan kann in der Spülmaschine gesäubert werden. Zu hohe Temperaturen sind aber zu vermeiden, denn sonst könnte Keramik Risse oder Sprünge bekommen. Mitunter werden Keramiknäpfe mit Ständern aus Holz ergänzt, was optisch sehr ansprechend ist.

Holz oder Bambus

Hundenäpfe aus Holz oder Bambus funktionieren ähnlich wie Melaminnäpfe: Der eigentliche Napf besteht aus Edelstahl, Kunstsoff oder Porzellan, lediglich seine Ummantelung wird aus Holz oder Bambus hergestellt. Holz wäre als Napfmaterial nicht geeignet, da es zu reinigungsintensiv ist. Als Halterung beziehungsweise Außenmaterial eignet sich Holz aber gut. Es wirkt edel und fügt sich gut in jedes Wohnambiente ein. Achte darauf, dass der Innennapf aus Keramik oder Edelstahl herausnehmbar ist, damit Du diesen hygienisch im Geschirrspüler reinigen kannst. Der Holznapf selbst darf lediglich feucht abgewischt werden, damit das Material nicht aufquillt.

Stabilität

Die Stabilität ist eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf eines hochwertigen Hundenapfes. Hungrige Hunde sind gerne gierig und fressen hastig. Sie stürzen sich regelrecht auf ihr Futter, weshalb der Hundenapf ein paar Erschütterungen aushalten können muss. Eine hohe Stabilität und eine gute Standfestigkeit verhindern, dass der Vierbeiner seinen Napf einfach umschmeißt.

An der Unterseite des Napfes sollten sich Noppen oder Ringe aus Gummi befinden. Das gilt vor allem für leichte Näpfe aus Kunststoff, die nur ein niedriges Gewicht haben und sich schnell verrücken lassen. Die Gumminoppen sorgen für einen Anti-Rutsch-Effekt. Bei Keramik- oder Porzellannäpfen wird auf die Anti-Rutsch-Beschichtung am Boden meistens verzichtet, weil die Näpfe aufgrund ihres hohen Gewichts ohnehin nicht so schnell verrutschen.

Reinigung

Hundenäpfe werden täglich genutzt und müssen sich daher bequem, schnell und hygienisch reinigen lassen. Im Idealfall ist der Hundenapf daher spülmaschinenfest. Das gilt für Näpfe aus Edelstahl und Kunststoff gleichermaßen. Porzellan oder Keramik darf ebenfalls in die Spülmaschine, allerdings sollten die Temperaturen hier die 60-Grad-Marke nicht überschreiten.

Wenn Du eine Futterbar, einen Napf mit Gestell oder einen Edelstahlnapf mit einem Außennapf aus Melamin oder Holz kaufst, solltest Du daran denken, dass auch diese Extras regelmäßig gereinigt werden müssen. Beim Fressen verteilt der Hund gerne Futterreste und Speichel auf dem Zubehör, das dann nicht einfach in die Geschirrspülmaschine kann. Daher sollten sich auch diese Dinge möglichst einfach säubern lassen.

Größe

Natürlich ist auch die Größe des Hundenapfes entscheidend. Meist geben die Hersteller das Volumen beziehungsweise das Fassungsvermögen in Milliliter (ml) an. Auf diese Weise ist es am leichtesten zu entscheiden, welche Napfgröße Dein Hund benötigt. Wirf einfach mal einen Blick auf das Hundefutter Deines Vierbeiners und die Fütterungsempfehlung auf der Verpackung. Dort siehst Du, welche Futtermenge der Hersteller für Deinen Hund anhand seines Gewichts empfiehlt und kannst den Napf passend kaufen. Gibt aber ruhig noch ein paar Milliliter als Luft dazu, falls die Portionen doch einmal größer ausfallen. Du kannst Dich auch an folgender Tabelle orientieren, um die beste Napfgröße zu ermitteln:

Volumen des Napfes

Geeignet für

150 bis 250 Milliliter

  • unterwegs in der Transportbox
  • für Reisen
  • für Katzen

bis 350 Milliliter

  • für sehr kleine Hunderassen

bis 700 Milliliter

  • für kleine bis mittelgroße Rassen
  • für Hunde, die einen kleineren Napf brauchen, damit die Ohren nicht im Futter oder im Wasser hängen
  • als Wassernapf für sehr kleine Hunde

bis 1400 Milliliter

  • für größere Hunde
  • als Trinknapf für mittelgroße Hunde

bis 2800 Milliliter

  • für sehr große Hunde
  • als Wassernapf für große Vierbeiner

Hundenapf

Markenüberblick: Diese Hersteller sind bei Hundenäpfen beliebt

Nun, da ich mich im Hundenapf Test ausgiebig mit unterschiedlichen Futternäpfen und Wassernäpfen beschäftigt habe, kann ich Dir natürlich auch einige Marken empfehlen, die in diesem Zusammenhang besonders empfehlenswert sind. Zu den Herstellern, die hochwertige Hundenäpfe anbieten, welche auch in Testberichten und Käuferbewertungen überzeugen, zählen zum Beispiel:

Bist Du auf der Suche nach einem hochwertigen Hundenapf einer dieser Hersteller, schaust Du Dich entweder im Fachhandel vor Ort – also beispielsweise bei Fressnapf – oder im Internet um. Die größte Auswahl hast Du wie immer online – bei Amazon, eBay oder Zooplus. Hier gibt es Futternäpfe in allen erdenklichen Variationen ebenso wie Futterstationen, Napf-Sets, erhöhte Näpfe und auch Futterautomaten. Es werden Hundenäpfe in vielen verschiedenen Materialien angeboten, sodass Du ganz nach Deinen Vorlieben und passend zu Deinem Hund wählen kannst. Hast Du ein Modell gefunden, das Dir gefällt, führst Du im Internet dann auch gleich noch einen Preisvergleich durch – und findest so den besten Hundenapf für Deine Fellnase zum günstigsten Preis.

Preistipp
TRIXIE 25054 Napf Pet's Home, Keramik, 0,8 l/ø 16 cm, Creme/Taupe
für sehr große Hunde
HUNTER EDELSTAHL Futternapf, für Hunde und Katzen, rutschhemmend, pflegeleicht, 1100 ml
gegen hastiges Fressen
Dogit Hunde Antischling Napf, Hundenapf, 600ml, schwarz
ideal für den Urlaub
Happilax Reisenapf-Set - 2X Faltbarer Hundenapf - Futter- und Wassernapf für Hunde unterwegs (Schwarz)
Empfehlung
Amazon Basics Hundenapf, Edelstahl, 2 Stück, 946ml, Silberfarben
TRIXIE
HUNTER
Dogit
Happilax
Amazon Basics
Anzahl
1
1
1
2
2
Material
Keramik
Edelstahl
Melamin
Silikon
Edelstahl
Stabilität
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
✅ ✅
✅ ✅
✅ ✅ ✅
Fassungsvermögen
800 ml
1100 ml
600 ml
680 ml
946 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
sehr stabil
Langlebig, stoß- und kratzresistent
Antischling-Napf
umweltfreundlich und BPA-frei
geruchsresistent
9,84 EUR
16,62 EUR
13,99 EUR
-
17,80 EUR
Preistipp
TRIXIE 25054 Napf Pet's Home, Keramik, 0,8 l/ø 16 cm, Creme/Taupe
TRIXIE
Anzahl
1
Material
Keramik
Stabilität
✅ ✅ ✅
Fassungsvermögen
800 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
sehr stabil
9,84 EUR
für sehr große Hunde
HUNTER EDELSTAHL Futternapf, für Hunde und Katzen, rutschhemmend, pflegeleicht, 1100 ml
HUNTER
Anzahl
1
Material
Edelstahl
Stabilität
✅ ✅ ✅
Fassungsvermögen
1100 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
Langlebig, stoß- und kratzresistent
16,62 EUR
gegen hastiges Fressen
Dogit Hunde Antischling Napf, Hundenapf, 600ml, schwarz
Dogit
Anzahl
1
Material
Melamin
Stabilität
✅ ✅
Fassungsvermögen
600 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
Antischling-Napf
13,99 EUR
ideal für den Urlaub
Happilax Reisenapf-Set - 2X Faltbarer Hundenapf - Futter- und Wassernapf für Hunde unterwegs (Schwarz)
Happilax
Anzahl
2
Material
Silikon
Stabilität
✅ ✅
Fassungsvermögen
680 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
umweltfreundlich und BPA-frei
-
Empfehlung
Amazon Basics Hundenapf, Edelstahl, 2 Stück, 946ml, Silberfarben
Amazon Basics
Anzahl
2
Material
Edelstahl
Stabilität
✅ ✅ ✅
Fassungsvermögen
946 ml
pflegeleicht
spülmaschinengeeignet
rutschfest
faltbar
Eigenschaften
geruchsresistent
17,80 EUR

Der Hundenapf im Praxiseinsatz – auf diese Dinge solltest Du achten

Hast Du die besten Hundenäpfe für Deinen Vierbeiner gefunden, solltest Du bei der Verwendung und Reinigung die folgenden Dinge berücksichtigen:

  1. Finde den perfekten Platz für die Fütterung. Der Platz sollte etwas ruhig, aber nicht komplett abgeschieden sein. Dein Vierbeiner sollte jederzeit freien Zugang haben. Plätze mit Zugluft oder Durchgangsverkehr sind nicht geeignet.
  2. Fülle die empfohlene Menge an Futter in den Napf und rufe Deinen Liebling zum Fressen. Führe am besten ein Kommando ein, das Du nur hierfür verwendest, damit Dein Hund gleich weiß, dass jetzt Essenszeit ist.
  3. Hat Dein Hund die Mahlzeit beendet, lass keine Futterreste darin liegen. Bakterien lassen gerade im Sommer das Nassfutter schnell verderben. Räume den Napf weg, entsorge die Reste und stell den Napf in den Geschirrspüler oder wasche ihn per Hand auf.
  4. Auch Trockenfutter sollte nicht den ganzen Tag über im Napf liegen bleiben. Es könnten zum Beispiel Fliegen auf dem Futter Eier ablegen, die Dein Hund dann später mitfrisst. Außerdem ist es besser, wenn Dein Hund sich daran gewöhnt, nur zu den Mahlzeiten zu fressen.
  5. Wische auch den Futterplatz sauber, um Hundespeichel und Futterreste zu entfernen.
  6. Der Wassernapf sollte mindestens einmal täglich gereinigt und mit frischem Wasser gefüllt werden. Ist der Napf verunreinigt, wechselst Du das Wasser sofort.

Wenn Du Dir diese Tipps zu Herzen nimmst, steht einer gemütlichen und hygienischen Futter- und Wasseraufnahme nichts mehr im Wege.

Hundenapf Hundefutter

Fazit: Jeder Hund braucht einen Hundenapf

Nach meinem großen Test zu Hundenäpfen komme ich zu einer eindeutigen Erkenntnis: Der Hundenapf gehört wirklich zur Basisausstattung eines jeden Hundes und ist für alle Vierbeiner unverzichtbar. Mindestens zwei Näpfe pro Hund sollten es sein, wobei jeder im Haushalt lebende Hund seinen eigenen Fress- und seinen eigenen Wassernapf bekommt. Fütterst Du Trockenfutter und Nassfutter, musst Du eventuell sogar noch einen zusätzlichen Napf anschaffen. Außerdem ist es ratsam, mehrere Näpfe zum Auswechseln zu haben, wenn Du diese im Geschirrspüler reinigen willst.

Der Hundenapf Vergleich hat gezeigt, dass das Angebot an unterschiedlichen Näpfen wirklich enorm ist. Wichtig ist, sowohl die Größe als auch die Höhe des Napfes an die Körpergröße des Hundes anzupassen. Für daheim sind meiner Meinung nach Schalen aus Edelstahl oder Keramik perfekt, während Plastiknäpfe vor allem für unterwegs eine gute Wahl darstellen. Ich weiß, dass es nicht so einfach ist, einen Napf für Deinen Vierbeiner auszusuchen. Aber ich hoffe, mit den Informationen aus meinem Hundenapf Test und meiner ausführlichen Kaufberatung findest Du den besten Hundenapf für Deine Fellnase. Das ist wirklich wichtig, denn jeder Hund möchte beim Fressen einfach genießen und sich rundum wohlfühlen.

Ich bin Olaf, Anfang 50 und blogge gerne rund um das Thema Hund. Unser weißer Schäferhund Charly kam als Welpe zu uns in die Familie. Mit unseren 5 Kindern und weiteren Haustieren ist immer viel Bewegung in der Familie. Charly begleitet uns auch immer beim Camping oder der Arbeit. Es gibt also viel aus dem Hundealltag zu berichten.