Katze an Hund gewöhnen: so funktioniert es

Viele Menschen sind der Meinung, dass sich Hunde und Katzen keineswegs miteinander vertragen. Doch das muss nicht sein, wenn man beide aneinander gewöhnt. Im besten Fall kann sich mit viel Mühe und Durchhaltevermögen eine tierische Freundschaft entwickeln. Aber warum ist es nicht so einfach, Hunde und Katzen aneinander zu gewöhnen?

 

Andere Körpersprache

Der Hauptgrund sind die unterschiedlichen Körpersignale. Wedelt ein Hund mit dem Schwanz, dann bedeutet das, dass er sich freut. Bei Katzen deutet das Signal auf Nervosität, Nichtgefallen oder Aufregung hin.

Während das Knurren bei einem Hund nichts Positives bedeutet, schnurrt eine Katze, wenn sie beispielsweise mit ihrem Besitzer schmust und einfach glücklich ist. Was das Heben der Pfote betrifft, gibt es auch bei diesem Kommunikationsmittel unterschiedliche Bedeutungen. Hunde zeigen damit, dass sie spielen möchten. Bei einer Katze deutet dies auf Abwehr hin.

Hund Katze miteinander

Hund und Katze aneinander gewöhnen

Nur weil Hunde und Katzen anders kommunizieren braucht man sich keine Sorgen zu machen, wenn man beide Tiere halten möchte. Wichtig ist nur, dass man beide langsam zusammenführt und ihnen die Zeit gibt, die sie benötigen. So kann der Hund die Katze richtig kennen und vielleicht sogar lieben lernen. Andersherum gilt das natürlich genauso.

 

Futter trennen

Interessant zu wissen ist, dass Hunde theoretisch Katzenfutter fressen dürfen, aber Katzen kein Hundefutter. Der Grund liegt an dem unterschiedlichen Verhältnis der Makronährstoffe. In der Regel enthält Hundefutter zu wenig Protein und gleichzeitig eine hohe Menge an Kohlenhydraten. Des Weiteren fehlt im Hundefutter Taurin.

Was das Katzenfutter betrifft, ist es zwar nicht schlimm, wenn der Hund einmal davon frisst, aber auf Dauer würde der Verzehr aufgrund der Energiedichte zu Übergewicht führen.

Damit es zu keinem Futterneid kommt, empfiehlt es sich, das Futter an zwei unterschiedlichen Orten im Haus hinzustellen. So kann jedes Tier sein Futter in Ruhe fressen und es besteht nicht das Problem, dass die Katze vom Hundefutter frisst und der Hund sich über das Katzenfutter hermacht.

Was die richtige Ernährung für Katzen betrifft, sollten sich Besitzer gut informieren.
Das trifft auch auf Ergänzungsmittel und Pflegeprodukte für Katzen zu. Während einige ätherische Öle für Katzen unverträglich oder sogar giftig sind, werden einige für die Linderung von Beschwerden beim Hund eingesetzt.
So gibt es für Katzen spezielles Raumduftsprays, die ohne ätherische Öle auskommen. Was Ergänzungsmittel betrifft, sind diese eigens auf die Stubentiger abgestimmt und haben in einem Hundenapf nichts zu suchen.

Hund an Katze gewöhnen

Der Charakter sollte zusammenpassen

Interessant zu wissen ist, dass es wesentlicher einfacher ist eine Katze an einen bereits im Haushalt lebenden Hund zu gewöhnen als umgekehrt. Der beste Freund auf vier Pfoten ist in der Regel jedem Neuzugang aufgeschlossen, vorausgesetzt der Charakter stimmt. Denn der Hund ist von Natur aus im Gegensatz zur Katze ein Rudeltier und kein Einzelgänger.

Im Idealfall haben beide ähnliche Charaktereigenschaften. So wird beispielsweise keiner von beiden unterdrückt. Ist der Hund bereits älter, empfiehlt es sich, eine ruhige oder ebenfalls ältere Katze ins Haus zu holen.

 

Gleichberechtigung

Sowohl der Hund als auch die Katze müssen spüren, dass sie vom Besitzer geliebt werden. Damit keine Eifersucht aufkommt, sollte man beiden Tieren gerecht werden und ihnen die Aufmerksamkeit schenken, die sie benötigen.
Allenfalls kann es zu Streitereien oder einem Jagdverhalten kommen. Zudem sollte die Katze genügend Rückzugsorte im Haus haben.

Selbstverständlich sollte das Katzenklo für den Hund tabu sein.

Ich bin Olaf, Anfang 50 und blogge gerne rund um das Thema Hund. Unser weißer Schäferhund Charly kam als Welpe zu uns in die Familie. Mit unseren 5 Kindern und weiteren Haustieren ist immer viel Bewegung in der Familie. Charly begleitet uns auch immer beim Camping oder der Arbeit. Es gibt also viel aus dem Hundealltag zu berichten.

Schon gelesen?

Silvesterangst Hund

Silvesterangst beim Hund – so haben wir sie im Griff

Geräuschangst findet an Silvester bei vielen Hunden ihren Höhepunkt. Auch unser Hund Muffin hat damit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.