Buchtipp „Die Sinne des Hundes“

Das Buch „Die Sinne des Hundes“ von Brigitte Rauth-Widmann gibt Hundefreunden einen so noch nie dagewesenen Überblick darüber, wie Hunde die Welt wahrnehmen.
Klingt nicht gerade aufregend – ich weiß.
Doch dieses Buch ist einzigartig und darf meiner Meinung nach in keinem Bücherregal fehlen. Egal ob Hundeanfänger oder Hundeprofi.

Inhalt

Dieses Buch fesselt den Leser und schafft es dabei ein eher trockenes Thema anschaulich und verständlich zu erklären. Auf nur 112 Seiten mit vielen wunderschönen Bildern steckt so viel wissenschaftlich fundiertes Fachwissen wie in kaum einem anderen Buch.

Beginnend mit den Sinnen eines Welpen über die Weiterentwicklung derselbigen mit Berücksichtigung der Gehirnentwicklung sowie äußerer Reize werden alle Sinnesleistungen des Hundes umfassend erklärt. Nicht nur Riechen, Hören und Sehen, sondern auch Tast-, Temperatur- und Geschmacksempfinden.

Dabei geht sie nicht nur darauf ein, wie Hunde die Welt wahrnehmen und wie alles miteinander zusammenhängt, sondern streut immer wieder Tipps ein, wie wir Hundehalter dieses Wissen im Alltag einsetzen können.
Auch die scheinbar übersinnlichen Fähigkeiten von Hunden sind Thema dieses Buches.

Die Autorin

Die Biologin Brigitte Rauth-Widmann hat schon einige Bücher über Hunde, Katzen und andere Heimtiere geschrieben. Sie hat es einfach drauf, die manchmal trockenen Themen der Biologie und Medizin verständlich zu erklären und andere Menschen an ihrem Wissen teilhaben zu lassen. Das bestätigen auch die durchweg guten Leserrezensionen bei Amazon.

Fazit

Gerade beim Trainieren mit Hunden ist das Wissen über die Funktion des Nervensystems und der Sinnesorgane Grundvoraussetzung. Dieses Buch ist ein absolutes Muss. Nicht nur für Hundeanfänger. Auch fortgeschrittene Hundehalter werden sich hinterher wundern, was sie alles noch nicht wussten. Oder wusstet ihr, dass Agilityhindernisse meistens die falsche Farbe haben? Dass das Hecheln die Geruchsleistung beeinflusst? Und dass Hunde Spuren von Metall in der Nase haben?

Einziger Nachteil: Es ist zu kurz. Ich war enttäuscht als es zu Ende war und hätte mir über einige Dinge noch detailliertere Erklärungen gewünscht.
Dennoch ist es so vollgepackt mit Wissen, dass ich es mir nun doch noch kaufen muss (es war nur geliehen), um hin und wieder nachschlagen zu können.
Wer hinterher sagt, er habe das alles schon gewusst, der lügt.


Schon gelesen?

Welpenschule Buch

Welpenschule – das 8-Wochen-Trainingsprogramm (Werbung/Gewinnspiel)

Mit der Adoption eines Hundewelpen übernehmt ihr ein ganz schön großes Stück Verantwortung. Manchmal braucht …

4 Kommentare

  1. Da kann ich nur zustimmen. Es hat mich schon lange interessiert, wie Hunde die Welt wahrnehmen und dieses Buch hat alle meine Fragen beantwortet.

    • Mir ging es genauso.
      Allerdings klingt der Titel nun wirklich nicht nach einem Buch, welches man unbedingt lesen muss. Schade eigentlich. Ich finde, es hat Bestseller-Potenzial.

  2. Danke für den Tipp. ich habe mir das Buch auf deine Empfehlung hin gekauft und stimme dir in jederlei Hinsicht zu.

  3. Hallo Manuela,
    danke für den Tipp, hört sich interessant an.
    LG Claudia&Lady

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.