Das Schlafbedürfnis und -verhalten von Hunden

Schlaf ist für die meisten Lebewesen essenziell und für die körperliche sowie psychische Gesundheit äußerst wichtig. Bei Hunden sieht es nicht anders aus, doch gibt es im Vergleich zum Menschen ein paar Unterschiede, die von Frauchen und Herrchen berücksichtigt werden sollten.

Die richtige Schlafmenge für Hunde

Grundsätzlich haben Hunde ein höheres Schlafbedürfnis als der Mensch. Dabei ist allerdings zwischen echtem Schlaf und Dösen zu unterscheiden. Die vierbeinigen Freunde nutzen Ruhepausen gerne für ein Dösen und sind bei einer aufregenden Veränderung, wie eine betätigte Türklingel, schlagartig wieder wach. Der echte Tiefschlaf macht bei Hunden nur rund 20 % des Ruhens aus. Ein gesunder, erwachsener Hund benötigt im Schnitt 12 bis 14 Stunden Ruhezeit am Tag, die er in mehreren Einzeleinheiten über den Tag verteilt in Anspruch nimmt.

Schlafbedürfnis Hund

Je nach Temperament, Größe und Rasse des Hundes sind aber auch 20 Stunden pro Tag nicht ungewöhnlich. Auch kranke oder geschwächte Hunde, Hundesenioren und Welpen benötigen im Regelfall etwas mehr Ruhezeit. Sobald die Hundehalterin oder der Hundealter einer Berufstätigkeit in Vollzeit nachgeht, wird verstärkt die Abwesenheit für das Ruhen genutzt und die Heimkehr als Startpunkt für mehr Aktivität angesehen, sodass die tägliche Schlafmenge des Hundes schwieriger beurteilt werden kann.

 

Schlaf ist für die Gesundheit des Hundes wichtig

Wie beim Menschen sind Schlaf und Ruhe für Hunde äußerst wichtig, um die Erlebnisse des Tages zu verarbeiten und letztendlich zu regenerieren. Ein Schlafdefizit führt bei Hunden nicht nur zur einer stärkeren Krankheitsanfälligkeit, sondern auch zu der Entwicklung eines aggressiven Verhaltens. Mit einem artgerechten Hundebett kann das Ruhen bzw. der Schlaf des Hundes verbessert werden, insbesondere dann, wenn orthopädische Probleme bestehen und daher auf verschiedene Faktoren geachtet werden muss.

Unter anderem die Hundebetten von Schecker sind nicht nur in verschiedenen Designs und Größen erhältlich, sondern bei Bedarf auch mit zusätzlichen Gesundheitsfunktionen ausgestattet. Zum Beispiel bei Arthrose, Hüftgelenksdysplasie oder Ellbogendysplasie sollte ein orthopädisches Hundebett in Erwägung gezogen werden, um dem vierbeinigen Freund einen ausreichenden und erholsamen Schlaf zu ermöglichen.

Der richtige Ort für ein Hundebett

Hunde sind bei der Auswahl des Schlafplatzes recht eigen und legen auf eine Nähe zum Rudel wert. Sobald sich Frauchen oder Herrchen im Wohnzimmer befinden, möchte der Hund nur ungern im Flur liegen. Aus diesem Grunde sollten möglichst mehrere Hundebetten oder Hundekörbe in der Wohnung verteilt sein, um einen Wechsel des Schlafplatzes komfortabler und einfacher zu gestalten.

Grundsätzlich sollte der Schlafplatz des Hundes weder in unmittelbarer Umgebung von Heizkörpern noch an zugigen Stellen sein. Gleichwohl eine Nähe zum Rudel wichtig ist, sollte das Hundebett für den Menschen keine Stolperfalle darstellen. Auch sind rege genutzte Durchgänge weniger als Schlafplatz geeignet, da der Hund auf diesem Wege schlechter zur Ruhe kommen kann.

Schlafverhalten Hund

Traumwelten werden auch von Hunden erkundet

Insbesondere frisch gebackene Hundeeltern beginnen sich Sorgen zu machen, wenn ihr Hund mit geschlossen Augen wild zuckend, leise jaulend und mit rasenden Beinen in seinem Hundekörbchen oder Hundebett liegt. Unter anderem die Untersuchungen des kanadischen Psychologie-Professors Stanley Coren, dessen Studienergebnisse bei anderen wissenschaftlichen Ermittlungen herangezogen werden, haben ergeben, dass Hunde träumen und so manches Erlebnis des Tages in der Traumwelt erneut durchleben. Die körperlichen Reaktionen im Schlaf sind daher vollkommen natürlich und kein Anzeichen für eine Erkrankung.

Schon gelesen?

Click fuer Blick

Click für Blick – das Spiel für impulsive Hunde

Beim Anblick eines Reizes reagieren, ohne nachzudenken – typisch für impulsive Hunde. „Click für Blick“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.