Hundezelt im Test: Kaufkriterien und Empfehlungen für das Hundetipi

Jeder Hund braucht einen eigenen Ruheraum und einen Platz, wo er absolut ungestört ist. Auf der Suche nach einem geeigneten Schlafplatz oder Rückzugsort für Deinen Hund wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch über das Hundezelt stolpern. Die meisten Menschen halten wohl kurz inne, wenn sie den Begriff das erste Mal lesen, und stellen sich die Frage: „Wozu braucht man denn ein Zelt für den Hund?“ Auch ich habe mich das anfangs gefragt. Tatsächlich kann sich ein Hundezelt im Alltag mit der Fellnase aber als sehr praktisch erweisen, wie mein Test ergeben hat. Vor allem als Rückzugsort in der Wohnung oder als geschützter Schlafplatz beim Campingurlaub kommen Hundezelte zum Einsatz.

Da es eine große Auswahl an Hundezelten gibt, ist die Kaufentscheidung nicht so einfach. Deswegen habe ich Dir in meinem Hundezelt Test eine ausführliche Kaufberatung erstellt. Erfahre, welche Arten von Hundezelten es gibt, welche Vorteile und Nachteile sie bieten und worauf Du bei der Anschaffung achten solltest. Ich stelle Dir auch bekannte Hersteller für Hundezelte vor und habe ein paar Tipps mitgebracht, wie Du Deinen Hund an das Hundezelt gewöhnst. Vorwegnehmen kann ich schon einmal, dass es sich lohnt, sich genauer mit dem Hundezelt auseinanderzusetzen. Es handelt sich hierbei nämlich um ein wirklich praktisches Equipment für Deinen Vierbeiner.

Die besten Hundezelte aus unserem Test im Vergleich

sehr gemütlich
EUGAD Tipi Hundezelt Mini-Hunde 45x55x45cm S, Katzenzelt , Hundehöhle -, Katzenhöhle große Katzen, Katzenhaus Indoor, Hundehaus für drinnen, Katzentipi, Weiß 0022GD
ideal auf Reisen
OUGE Tragbares, faltbares Hundezelt, Katzenhausbett, für den Außenbereich, wasserdicht, für Sommer, Strand, Sonnenschutz, Kaninchen, Reisen, Camping, Haustierkäfig im Auto, Türeingang 20 x 24 cm
sehr stylisch
Relaxdays Hundezelt, Haustiertipi für kleine Hunde & Katzen, Filz & Holz, mit Kissen, 70,5 x 59,5 x 59 cm, dunkelgrau, 1 Stück
Sunnykud Tipi Zelt für Haustiere Hundezelt Katzenzelt Haustierzelte Häuser mit Kissen Abnehmbar und Waschbar Haustierbett Wegklappen Haustier Hundebett Katzenbett (S:40x40x50cm, Beige)
EUGAD
OUGE
Relaxdays
Sunnykud
Größe
45 x 45 x 55 cm
44 x 13 x 5,3 cm
70,5 x 59,5 x 59 cm
40 x 40 x 50 cm
Material
Baumwolle, Massivholzhalterung
Oxford-Stoff, Fiberglas-Stangen
Filz, Holz
Baumwolle, Kiefernstange
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
Innensitzkissen
-
Kissen
Kopfkissen
29,99 EUR
-
39,95 EUR
37,99 EUR
sehr gemütlich
EUGAD Tipi Hundezelt Mini-Hunde 45x55x45cm S, Katzenzelt , Hundehöhle -, Katzenhöhle große Katzen, Katzenhaus Indoor, Hundehaus für drinnen, Katzentipi, Weiß 0022GD
EUGAD
Größe
45 x 45 x 55 cm
Material
Baumwolle, Massivholzhalterung
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
Innensitzkissen
29,99 EUR
ideal auf Reisen
OUGE Tragbares, faltbares Hundezelt, Katzenhausbett, für den Außenbereich, wasserdicht, für Sommer, Strand, Sonnenschutz, Kaninchen, Reisen, Camping, Haustierkäfig im Auto, Türeingang 20 x 24 cm
OUGE
Größe
44 x 13 x 5,3 cm
Material
Oxford-Stoff, Fiberglas-Stangen
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
-
-
sehr stylisch
Relaxdays Hundezelt, Haustiertipi für kleine Hunde & Katzen, Filz & Holz, mit Kissen, 70,5 x 59,5 x 59 cm, dunkelgrau, 1 Stück
Relaxdays
Größe
70,5 x 59,5 x 59 cm
Material
Filz, Holz
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
Kissen
39,95 EUR
Sunnykud Tipi Zelt für Haustiere Hundezelt Katzenzelt Haustierzelte Häuser mit Kissen Abnehmbar und Waschbar Haustierbett Wegklappen Haustier Hundebett Katzenbett (S:40x40x50cm, Beige)
Sunnykud
Größe
40 x 40 x 50 cm
Material
Baumwolle, Kiefernstange
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
Kopfkissen
37,99 EUR

Was ist ein Hundezelt?

Optisch ist ein Hundezelt auf den ersten Blick nicht wirklich von einem Personenzelt zu unterscheiden. Es besteht aus einem Gestänge, einer Liegefläche, einem Bezugsstoff und einer oftmals per Reißverschluss verschließbaren Fronttür. Für den Bezugsstoff können ganz unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen, die dann auch für die Eigenschaften und die möglichen Verwendungszwecke des Zeltes verantwortlich sind.

In puncto Größe und Konstruktion ist das Hundezelt natürlich perfekt auf den Vierbeiner zugeschnitten. Es ist im Allgemeinen kleiner als ein Personenzelt und mit einigen praktischen Extras für den Hund ausgestattet – zum Beispiel mit einer Futterluke oder Netzeinsätzen für eine gute Belüftung. Hundezelte erfreuen sich bei Hundehaltern einer zunehmenden Beliebtheit und werden draußen und drinnen gleichermaßen gerne eingesetzt.

Hundezelt

Welche Arten von Hundezelten gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von Hundezelten:

Arten von Hundezelten Eigenschaften
Indoor-Hundezelt

Das Indoor-Hundezelt ist Schlaf- und Ruheplatz für Deinen Liebling. Jeder Vierbeiner braucht einen Rückzugsort, den er zum Entspannen und Herunterkommen nutzen kann. Manche Hunde liegen gerne einfach auf dem Hundeteppich oder in einem offenen Hundebettchen. Andere bevorzugen Rückzugsorte, die etwas begrenzt sind und einen Sichtschutz bieten. Dann kommt neben der Hundehöhle auch das Hundezelt für drinnen infrage.

Indoor-Hundezelte bestehen vornehmlich aus Stoff wie Baumwolle, Fleece oder Filz. Sie sind robust, pflegeleicht und strapazierfähig, aber dennoch angenehm kuschelig und warm. Dein Hund bekommt mit dem Hundezelt einen gemütlichen Ruheraum und Schlafplatz. Du kannst mit Deinem Hund auch trainieren, dass er sich in sein Zelt schicken lässt, wenn sich beispielsweise Besuch ankündigt.

Outdoor-Hundezelt Auch draußen brauchen Hunde einen Liegeplatz, wo sie dem Wind, der Sonne und dem Regen nicht ungeschützt ausgesetzt sind. Hier ist das Outdoor-Hundezelt ideal. Als Schlafunterlage für Campingausflüge kann das Outdoor-Hundezelt ebenfalls genutzt werden, damit der Vierbeiner nicht im Personenzelt schlafen muss. Dafür kann das Outdoor-Hundezelt mit einer Hundematte und/oder einem Hundeschlafsack ergänzt werden.

Outdoor Hundezelt

Wofür braucht man ein Hundezelt – Einsatzbereiche für Indoor- und Outdoor-Hundezelte

Wofür Du das Hundezelt verwendest, hängt natürlich vor allem davon ab, ob Du Dich für ein Indoor- oder ein Outdoor-Exemplar entscheidest. Im Innenbereich werden Hundezelte laut Test für viele Dinge verwendet:

  • Das Hundetipi ist in Innenräumen eine optisch attraktive Alternative zur Hundehöhle oder Hundebox und dient als Rückzugsort für Deinen Vierbeiner.
  • Viele Hunde betrachten das Zelt als Hundebett und schlafen dort gerne. Du musst also nicht unbedingt noch ein separates Haustierbett kaufen, wenn der Hund sein Zelt als Schlafplatz akzeptiert.
  • Auch als Wurfzelt wird das Hundezelt gerne eingesetzt. Die Hündin kann hier ihre Welpen zur Welt bringen. Die Jungtiere haben dann gleich einen geeigneten Rückzugsort.
  • Nicht nur für Hunde ist das Haustierzelt geeignet: Auch als Kleintier- oder Katzenzelt kann es genutzt werden, wenn Du Dich für ein entsprechend kleines Modell entscheidest. In diesem Fall dient es dann auch als Katzenbett.

Draußen werden Hundezelte gerne für folgende Zwecke benutzt:

  • Als Strandmuschel am See oder am Strand, um den Hund vor Zugluft, Schmutz und Sonne zu schützen. Wähle in diesem Fall unbedingt ein Modell mit zertifiziertem UV-Schutz.
  • Manche Hundehalter stellen sich lieber ein Hundezelt in den Garten als eine Hundehütte, weil ihnen das Zelt optisch gefällt. Auch, wenn ein Hund mit einer Hundehütte schon schlechte Erfahrungen gesammelt hat und diese meidet, kann ein Hundezelt eine geeignete Alternative sein.
  • Bei Campingausflügen wird das Hundezelt ebenfalls gerne genutzt. Vielleicht möchtest Du einfach nicht, dass Dein Hund bei Dir im Zelt oder im Campingwagen schläft. Egal, ob es Dir zu eng wird, Du durch Deinen unruhigen Hund keinen Schlaf findest oder Du einfach keine Hundehaare an Deinem Schlafplatz haben möchtest – das Hundezelt ist hier eine tolle Lösung. Ergänze es mit einer isolierenden Hundematte und je nach Witterung mit einem Hundeschlafsack. Dann hat Dein Vierbeiner beim Zelten eine warme, gemütliche und geschützte Schlafstätte.

Hundezelt für draußen

Vorteile und Nachteile eines Hundezeltes: Was spricht für und was spricht gegen den Kauf?

Hundezelte sind bei Hundebesitzern sehr beliebt – zu Recht, wie ich finde. Die Zelte bieten Dir und Deinem Hund nämlich viele Vorteile:

  • vielseitig einsetzbar
  • das Zelt kommt vor allem bei Hunden gut an, die sich gerne in Höhlen oder Häusern verkriechen
  • perfekter Rückzugsort in der Wohnung, der vor Blicken, Zugluft und akustischen Reizen schützt
  • kann als Schlafmöglichkeit auf dem Campingplatz eingesetzt werden und wird dafür einfach wie ein Personenzelt aufgestellt und mit einem Schlafsack und/oder einer Hundematte ergänzt – Ihr eigenes Zelt bleibt sauber und frei von Hundehaaren
  • gute Lösung, um dem Vierbeiner an heißen Tagen draußen im Garten Schatten zu spenden
  • vergleichsweise preiswert
  • in unzähligen Größen erhältlich
  • kann in vielen Fällen platzsparend zusammengefaltet und transportiert werden
  • oft sehr pflegeleicht – einfach Bezug abnehmen und in der Waschmaschine reinigen

Ein Hundezelt hat aber nicht nur Vorteile. Ich muss auch ein paar Kritikpunkte äußern, wenngleich diese sicher nicht für jeden Hundehalter eine Rolle spielen:

  • für ganz große Vierbeiner ist die Auswahl an Hundezelten leider eingeschränkt – es gibt nur wenige XXL-Modelle
  • die Stabilität lässt mitunter zu wünschen übrig, sodass sich Hundezelte nicht unbedingt für wilde Vierbeiner eignen
  • nicht jeder Hund akzeptiert das Hundezelt direkt – teilweise ist eine aufwendige Gewöhnung notwendig, die viel Geduld erfordert

Der letzte Punkt ist natürlich kein Ausschlusskriterium. Viele Hunde brauchen bei neuen Möbelstücken erst eine gewisse Eingewöhnungszeit. Am Ende des Beitrags habe ich daher auch noch einige hilfreiche Tipps für Dich, welche es Dir erleichtern werden, Deine Fellnase an das Hundezelt zu gewöhnen.

Hund ist im Hundezelt

Hundezelt kaufen: Diese Kaufkriterien spielen eine wichtige Rolle

Bist Du von den Vorteilen überzeugt und spielst mit dem Gedanken, ein Hundezelt für Deinen Vierbeiner zu kaufen? Dann solltest Du nicht einfach in das nächste Tierfachgeschäft laufen und das erstbeste Modell mit nach Hause nehmen. Es gibt – wie so oft – auch beim Kauf eines Hundezeltes einige Kaufkriterien, die Du berücksichtigen solltest. Nur so stellst Du sicher, dass das Zelt letztlich zu Deinen Vorlieben und vor allem zu den Präferenzen Deines Hundes passt. Lies in der folgenden Kaufberatung, welche Punkte Du beachten solltest, um das beste Hundezelt für Deine Fellnase auszuwählen.

Die richtige Größe

Mein Test hat gezeigt, dass es Hundezelte in vielen Größen und somit für (fast) alle Rassen gibt. Vor allem für kleine bis mittelgroße Hunderassen ist die Auswahl groß, aber auch für die ganz großen Fellnasen gibt es einige Modelle. Durch Größenangaben wie S, M, L und XXL geben die Hersteller in der Regel einen ersten Überblick darüber, wie groß das Zelt ist. Die Breite der Zelte variiert zwischen 40 und 120 Zentimetern. Die meisten Modelle sind aber tatsächlich 100 x 100 Zentimeter groß. Diese kommen für kleine bis mittelgroße Hunde infrage – und somit beispielsweise für folgende Rassen:

  • Zwergspitz
  • Mops
  • Aussie
  • Labrador

Aber auch sehr große Hunde bleiben nicht außen vor, da es durchaus noch größere Tipis gibt. Diese sind dann eben durch Bezeichnungen wie XXL gekennzeichnet. Generell ist es eine gute Idee, vor dem Kauf Deinen Hund zu messen. So gehst Du auf Nummer sicher, dass Dein Hund tatsächlich in das Zelt passt und es sich dort auch rundum gemütlich machen kann. Der Hund will schließlich nicht nur in einer Position im Zelt verharren, sondern sich auch mal ausstrecken und drehen. Miss einmal von der Nasenspitze bis zum Schwanzansatz. Dazu addierst Du noch die Vorderbeinlänge, um herauszufinden, wie lang und breit die Grundfläche des Zeltes sein sollte. Die Mindesthöhe des Zeltes bestimmst Du, indem Du Deinen Hund im Sitzen vom Boden bis zum Oberkopf ausmisst.

Das perfekte Material

Die Materialwahl ist beim Kauf eines Hundezeltes besonders wichtig, da sie letztlich darüber entscheidet, wie langlebig es ist. Deshalb sollten Hundebesitzer hier genau hinschauen und die Vorteile und Nachteile der einzelnen Stoffe kennen. Folgende Materialien sind für Hundezelte laut meinem Vergleich denkbar:

Material des Hundebetts Eigenschaften und Besonderheiten
Baumwolle Baumwolle bietet eine gute Luftzirkulation, sodass ein Hitzestau vermieden wird. Es ist atmungsaktiv und gleichzeitig strapazierfähig. Ein Gewebe aus Baumwolle kann zudem in der Maschine gewaschen werden und fühlt sich für den Hund weich und kuschelig an.
Filz Filz hat eine gute Formstabilität und bietet einen hohen Liegekomfort, denn es ist angenehm weich. Gleichzeitig gilt Filz als robust und strapazierfähig. Es ist kratzfest, sodass Dein Vierbeiner es mit seinen Krallen nicht so leicht zerstört.
Oxford-Stoff Dieses atmungsaktive Netzgewebe ist perfekt für den Außenbereich geeignet. Es ist wasserabweisend beziehungsweise wasserdicht, leicht, robust und einfach zu reinigen. Die meisten Outdoor-Tipis für Hunde bestehen aus diesem Material.

Auch für das Gestell kommen unterschiedliche Materialien infrage. Es kann aus Holz, Metall oder Kunststoff bestehen. Für den Außenbereich ist ein Gestänge aus Metall besonders empfehlenswert, da es pflegeleicht, witterungsfest und stabil ist.

Eine hohe Sicherheit

Immer, wenn es um Deinen Hund geht, steht Sicherheit an erster Stelle. Auch das Hundezelt muss laut meinen Erfahrungen einige Sicherheitskriterien erfüllen, damit es für Deinen Vierbeiner nicht zur Gefahr wird. Achte diesbezüglich auf folgende Punkte:

  • Gute Luftzirkulation: Netzeinsätze am Dach oder in den Seitenwänden sowie Fenster sorgen für eine ordentliche Belüftung im Innenraum.
  • Keine Schnüre: Lange Bänder sollten nicht vorhanden sein, damit sich Dein Vierbeiner nicht strangulieren kann.
  • Hohe Standfestigkeit: Das Zelt darf nicht einfach beim ersten Windstoß umkippen, weshalb Heringe für die Verankerung ein absolutes Muss sind.
  • Krallenschutz: Herausstehende Fäden sind gefährlich für die Hundekrallen. Dein Hund könnte dort hängenbleiben und sich eine Kralle ausreißen.
  • Ungiftige Materialien: Alle Materialien und Stoffe sollten giftstoff- und schadstofffrei sein. Weichmacher sind beispielsweise ein absolutes No-Go.

Ein guter Wetterschutz

Gerade ein Outdoor-Hundezelt wird von Deiner Fellnase nicht nur als Rückzugsort und Schlafplatz verwendet, sondern auch als Schutz vor Wind und Wetter. Daher sollte es natürlich einen guten Wetterschutz mitbringen. Wind und Regen sollte es ebenso abhalten wie die Sonne. Gerade, wenn Du planst, das Hundezelt als Strandmuschel in der Sonne aufzustellen, muss es über einen zertifizierten UV-Schutz verfügen.

Praktische Handhabung

Das teuerste Hundezelt wird Dich nicht erfreuen, wenn die Handhabung zu kompliziert ist. Damit eine einfache Benutzung sichergestellt ist, sollte sich das Hundezelt einfach auf- und abbauen lassen. Nichts ist ärgerlicher, als stundenlang mit den Stangen herumhantieren zu müssen, bis das Zelt endlich steht. Lies am besten die Erfahrungsberichte anderer Käufer, denn dort wird eine aufwendige Montage sicher bemängelt.

Es kann sein, dass sich Dein Liebling sehr an sein Haustierhaus gewöhnt und es auch unterwegs nicht missen möchte. Dann ist es von Vorteil, wenn sich das Hundezelt einfach transportieren lässt. Dasselbe gilt natürlich für Outdoor-Hundezelte, die häufig an verschiedenen Orten eingesetzt werden müssen. Das Gestänge sollte sich daher komfortabel wegklappen und kompakt verstauen lassen. Ein niedriges Eigengewicht sowie ein platzsparendes Packmaß sind ebenfalls von Vorteil. Im Idealfall gehört eine Tragetasche zum Lieferumfang, sodass ein komfortabler und geschützter Transport gewährleistet ist.

Eine einfache Reinigung ist ebenfalls von großer Bedeutung. Im Idealfall ist der Bezug abnehmbar und in der Waschmaschine bei mindestens 30 Grad Celsius waschbar. So wird eine hygienische Reinigung sichergestellt. Nach dem Trocknen sieht die Überdachung dann wieder aus wie neu, selbst wenn sie einmal Flecken und Schmutz abbekommen hat. Falls der Bezug nicht in der Waschmaschine gereinigt werden kann, sollte er zumindest schmutz- und fleckenabweisend sein. Oft genügt es dann, ihn mit einem feuchten Tuch abzuwischen, um groben Dreck zu beseitigen.

Extras und Zubehör

Manche Hundezelte bringen noch ein paar Extras mit, die je nach gewünschtem Einsatzzweck durchaus praktisch sein können. Folgende Ausstattungsmerkmale sind nicht bei allen Hundezelten vorhanden, können sich aber als Pluspunkt erweisen:

  • Futterluke: Stelle Deinem Vierbeiner einen Futter- oder Wassernapf in das Zelt, auch wenn Du die Fronttür gerade nicht öffnen möchtest.
  • Moskitonetze an Tür und Fenster: Sie verhindern, dass Mücken und Fliegen Deinen Vierbeiner belästigen können.
  • Kissen: Bei manchen Hundezelten ist ein Kissen oder eine Hundedecke im Lieferumfang enthalten. Dann ist die Liegefläche für Deinen tierischen Liebling gleich doppelt so gemütlich.

Hund und Hundezelt

Der Hund akzeptiert das Hundezelt nicht – was tun?

Ein entscheidender Nachteil eines Hundezeltes kann sein, dass der Hund es nicht akzeptiert, sondern einen großen Bogen darum macht. Das liegt einfach an der relativ geschlossenen Form. Das vermittelt manchem Hund das Gefühl, eingesperrt zu werden. Während Hunde, die gerne in Höhlen oder Boxen liegen, das Hundezelt oft freudig annehmen, haben Vierbeiner, die normalerweise lieber auf dem Hundeteppich oder im Hundekörbchen schlafen, häufiger Schwierigkeiten. Dann ist es wichtig, den Hund Schritt für Schritt an seinen neuen Rückzugsort zu gewöhnen. Dabei gehst Du wie folgt vor:

  • Baue das Zelt auf, während Dein Vierbeiner zuschaut. So sieht er selbst, wie etwas Neues entsteht und bekommt das ungewohnte Ungetüm nicht einfach vor die Nase gesetzt.
  • Lass Deinen Hund das Zelt erstmal beschnüffeln. Vielleicht wagt er sich von ganz allein hinein? Dann belohne ihn direkt mit einem Leckerli, Lob und/oder Streicheleinheiten.
  • Falls Dein Hund gar kein Interesse bekundet, kannst Du seine Lieblingsdecke, das liebste Spielzeug oder ein paar Leckerlis hineinlegen. Lobe dann, sobald der Hund sich in Richtung des Zeltes bewegt.
  • Liegt der Vierbeiner das erste Mal im Zelt, kannst Du ihm sein Futter oder seinen Kauknochen von nun an nur noch hier anbieten. Dann verknüpft er das Hundezelt mit etwas Positivem.
  • Schließe den Reißverschluss erst, wenn Dein Hund sein Zelt schon einige Wochen lang gerne nutzt und sich im Innenraum völlig entspannen kann. Ab diesem Zeitpunkt kannst Du mit ihm üben, erst kurz und dann immer länger bei geschlossenem Reißverschluss im Zelt zu bleiben.

Willst Du Deinen Hund an das Hundezelt gewöhnen, ist Geduld das A und O. Unterbrich das Training, sobald Du merkst, dass Deine Fellnase sich unwohl fühlt. Feiere die kleinen Erfolge und lobe jeden Schritt in die richtige Richtung ausgiebig.

Hund im Hundezelt

Empfehlenswerte Marken für Hundezelte im Überblick – das sind meine Favoriten im Vergleich

Hundezelte gibt es in großer Auswahl im Fachgeschäft und im Online-Handel. Folgende Marken sind mir im Hundezelt Test besonders ins Auge gestochen, weil sie dank hochwertiger Produkte mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis stets gute bis sehr gute Bewertungen erhalten:

Generell empfehle ich Dir einen Hundezelt Vergleich. Such Dir zwei bis drei Hundezelte aus, die Du gerne in die nähere Auswahl ziehen möchtest, und schau Dir diese im Detail an. Vergleiche sie in puncto Größe, Material und Ausstattung. Ziehe auch die Testberichte und Kundenbewertungen zurate. So ist es am leichtesten, das beste Hundezelt für Deinen Vierbeiner zu finden.

sehr gemütlich
EUGAD Tipi Hundezelt Mini-Hunde 45x55x45cm S, Katzenzelt , Hundehöhle -, Katzenhöhle große Katzen, Katzenhaus Indoor, Hundehaus für drinnen, Katzentipi, Weiß 0022GD
ideal auf Reisen
OUGE Tragbares, faltbares Hundezelt, Katzenhausbett, für den Außenbereich, wasserdicht, für Sommer, Strand, Sonnenschutz, Kaninchen, Reisen, Camping, Haustierkäfig im Auto, Türeingang 20 x 24 cm
sehr stylisch
Relaxdays Hundezelt, Haustiertipi für kleine Hunde & Katzen, Filz & Holz, mit Kissen, 70,5 x 59,5 x 59 cm, dunkelgrau, 1 Stück
Sunnykud Tipi Zelt für Haustiere Hundezelt Katzenzelt Haustierzelte Häuser mit Kissen Abnehmbar und Waschbar Haustierbett Wegklappen Haustier Hundebett Katzenbett (S:40x40x50cm, Beige)
EUGAD
OUGE
Relaxdays
Sunnykud
Größe
45 x 45 x 55 cm
44 x 13 x 5,3 cm
70,5 x 59,5 x 59 cm
40 x 40 x 50 cm
Material
Baumwolle, Massivholzhalterung
Oxford-Stoff, Fiberglas-Stangen
Filz, Holz
Baumwolle, Kiefernstange
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
Innensitzkissen
-
Kissen
Kopfkissen
29,99 EUR
-
39,95 EUR
37,99 EUR
sehr gemütlich
EUGAD Tipi Hundezelt Mini-Hunde 45x55x45cm S, Katzenzelt , Hundehöhle -, Katzenhöhle große Katzen, Katzenhaus Indoor, Hundehaus für drinnen, Katzentipi, Weiß 0022GD
EUGAD
Größe
45 x 45 x 55 cm
Material
Baumwolle, Massivholzhalterung
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
Innensitzkissen
29,99 EUR
ideal auf Reisen
OUGE Tragbares, faltbares Hundezelt, Katzenhausbett, für den Außenbereich, wasserdicht, für Sommer, Strand, Sonnenschutz, Kaninchen, Reisen, Camping, Haustierkäfig im Auto, Türeingang 20 x 24 cm
OUGE
Größe
44 x 13 x 5,3 cm
Material
Oxford-Stoff, Fiberglas-Stangen
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
-
-
sehr stylisch
Relaxdays Hundezelt, Haustiertipi für kleine Hunde & Katzen, Filz & Holz, mit Kissen, 70,5 x 59,5 x 59 cm, dunkelgrau, 1 Stück
Relaxdays
Größe
70,5 x 59,5 x 59 cm
Material
Filz, Holz
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
Kissen
39,95 EUR
Sunnykud Tipi Zelt für Haustiere Hundezelt Katzenzelt Haustierzelte Häuser mit Kissen Abnehmbar und Waschbar Haustierbett Wegklappen Haustier Hundebett Katzenbett (S:40x40x50cm, Beige)
Sunnykud
Größe
40 x 40 x 50 cm
Material
Baumwolle, Kiefernstange
atmungsaktiv
Hohe Standfestigkeit
✅ ✅ ✅
pflegeleicht
wetterfest
faltbar
Extras
Kopfkissen
37,99 EUR

Fazit: Hundezelte sind für drinnen und draußen eine tolle Sache

Nach meinem ausführlichen Warentest zu Hundezelten steht fest: Es handelt sich hierbei um ein tolles Equipment, das sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. Ganz egal, ob Du nach einem kuscheligen Tipi für das Wohnzimmer oder einem robusten Outdoor-Hundezelt für Campingausflüge oder den Garten suchst: Es gibt für jeden gewünschten Einsatzzweck das passende Hundezelt im Test.

Da die Auswahl riesig ist, solltest Du die in der Kaufberatung genannten Punkte unbedingt beachten. Nur, wenn das Hundezelt die richtige Größe, die perfekten Materialien und die passende Ausstattung hat, wird es Dich und Deine Fellnase langfristig erfreuen können. Empfehlen kann ich Hundezelte definitiv – sei es als Rückzugsort oder geschützte Schlafgelegenheit für draußen, die Einsatzpalette ist enorm!

Ich bin Olaf, Anfang 50 und blogge gerne rund um das Thema Hund. Unser weißer Schäferhund Charly kam als Welpe zu uns in die Familie. Mit unseren 5 Kindern und weiteren Haustieren ist immer viel Bewegung in der Familie. Charly begleitet uns auch immer beim Camping oder der Arbeit. Es gibt also viel aus dem Hundealltag zu berichten.