Erziehung

Konditionierte Entspannung beim Hund

Bei der Entspannung handelt es sich um das genaue Gegenteil von Erregung. Zustände der Entspannung sowie der Erregung entwickeln sich im Gehirn des Hundes und werden von hier aus gesteuert. Durch die damit zusammenhängende Hormonausschüttung hat beides großen Einfluss auf den gesamten Körper und natürlich auf das Hundeverhalten.

Mehr lesen »

10 Punkte, an denen ihr einen guten Hundetrainer erkennt

Hundetrainer gibt es so viele wie Sandkörner in der Wüste und täglich kommen neue dazu. Sie nennen sich auch Hundepsychologe, Hundeflüsterer, Hundeverhaltensberater oder wie auch immer. Eines haben sie gemeinsam: Die meisten sind schlecht. Es fehlen Fachwissen oder Empathie, oft sogar beides.

Mehr lesen »

Cesar Milan – Hundeflüsterer oder Hundequäler?

Cesar Milan – kein anderer Hundetrainer ist weltweit so bekannt wie er. Und kein anderer hat so viele Anhänger und gleichzeitig so viele Gegner. Er lebt das, wovon viele träumen – The American Dream. Vom illegalen Einwanderer, der nicht einmal Englisch sprach, arbeitete er sich in den USA nach oben. Vom Gassigeher und Hundefriseur wurde der weltweit wohl bekannteste und …

Mehr lesen »

Auswirkung der Kastration auf das Hundeverhalten

Die Kastration eines Hundes hat großen Einfluss auf das gesamte Hormonsystem und somit auch auf das hormonell bedingte Verhalten. Doch nicht alles wird zum positiven beeinflusst. Manchmal können sich Verhaltensprobleme nach dem Kastrieren verschlimmern.

Mehr lesen »

Futterneid – Ein hausgemachtes Problem

Futterneid ist ein häufiges Problem bei Hund und Halter. Von vielen totgeschwiegen, weil es ihnen peinlich ist. Noch häufiger falsch „therapiert“ und so zu einem Wegbereiter für schwerwiegende Probleme in der Hund-Mensch-Beziehung gemacht.

Mehr lesen »