3 Dinge, die jeder Welpe lernen sollte

Kannst du denn schon Sitz? Nein, denn vor Sitz, Platz und Gib Pfötchen steht anderes – wichtigeres – auf dem Plan.

Was muessen Welpen lernen

Name

Schnell vergessen und abgestumpft – das ist das Schicksal des Hundenamens. Vor allen Kommandos und Tricks sollte euer Welpe immer zuerst seinen Namen lernen. Der Name allein ist nichts anderes als eine Ankündigung für etwas. Ihr erlangt seine Aufmerksamkeit für weiteres, mehr nicht. Das lernt euer Hund ratzfatz: „Name“ nennen, direkt ein Leckerchen geben und das immer wieder. Das macht ihr 20 x und schon findet euer Welpe seinen Namen gut und schenkt euch eure Aufmerksamkeit, wenn er ihn hört.

Ruhe

Ruhe zu halten fällt vielen Welpen schwer. Manchmal ist es rassebedingt, manchmal typbedingt, manchmal ist er überfordert und manchmal puschen wir ihn aus lauter Niedlichkeit unbewusst selbst so hoch. Ruhe kann man konditionieren, mit einem Signalwort belegen. Aber im besten Fall ist Ruhe etwas, das automatisch eintritt, wenn gerade nichts los ist. Und manchmal hilft es am besten, selbst ruhig zu werden und ein gemeinsames Schläfchen auf dem Sofa zu machen.

Komm

Das „Komm“ ist die Lebensversicherung oder eine von mehreren. Der Rückruf ist etwas, das bei Welpen noch super funktioniert, weil sie sehr darauf bedacht sind, ihren Menschen nicht aus den Augen zu verlieren. Doch mit zunehmenden Alter gewinnen die Außenreize wie andere Hunde und Wild an Bedeutung. Deshalb ist es wichtig, das „Komm“ von Anfang an zu üben und immer großzügig zu belohnen, mit Leckerchen, gemeinsamen Spiel oder was dem Hund sonst noch Freude macht.

Zum Weiterlesen:

*Welpenschule – Das 8-Wochen-Training*
In diesem Buch findet ihr kompakt und dennoch ausführlich alles, was ihr für ein harmonisches Zusammenleben mit Welpen braucht. Tag für Tag führen euch Trainingsanleitungen durch die Welpenzeit.

3 Dinge, die jeder Welpe lernen sollte
5 (100%) 3 votes

Schon gelesen?

Wenn Hunde lachen-Buch

Wenn Hunde lachen (Werbung/Gewinnspiel)

Braucht es eine weitere Methode in der Hundewelt? Sicher nicht. Ein bisschen mehr Normalität würde …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.